Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spuk und Jenseitskontakte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 18. November 2012, 09:11

Zwillinge

Ich weiß nicht, ob mein Thread hier richtig ist, oder ob es ihn schon
gibt, falls eines von beiden, oder beides der Fall ist, so bitte ich um
Entschuldigung, und bitte um verschiebung des Threades an die richtige
Stelle, daich echt heut nicht so richtig weiß wohin mit meinem Thread.
Zwillinge
sind für mich schon immer ein großes Wunder der Natur gewesen, dabei
spielt es keine Rolle ob eineiige oder zweieiige, wobei die eineiigen
schon richtig faszinierend sind. Mir ist es einmal passiert, das ich
einkaufen war und an der Kasse stand eine Mutter mit ihrem Sohn, der
kaum zu bändigen war, ein richtiger kleiner Wirbelwind, hab mir nichts
dabei gedacht, ist ja auch was alltägliches das Eltern mit ihren Kindern
einkaufen gehen. Lege meinn Einkauf aufs Band, hebe meinen Kopf,
standen plötzlich zwei vor mir. Man konnte sie absolut nicht auseinander
halten, ich glaub man hatte mir angesehen das ich ein wenig sprachlos
war, ließ mich das zumindest denken, da die Mutter gleich meinte, das
selbst sie probleme hat, die beiden auseinander zu halten. Einzigsten
Unterschied den die beiden zu haben schienen, war das der eine, eben
jener Wirbelwind war, und der andere richtig ruhig, in dieser Hinsicht
ein Unterschied wie Tag und Nacht.
Aber okay, das war mal meine
Erfahrung zu den Zwillingen, aber eigentlich möchte ich da auf etwas
anderes hinaus. Ich weiß nicht ob jemand von euch den Satz kennt: "Ein
Zwilling holt den anderen nach" Irgendwie so, oder zumindest so
ähnlich, hab ich das schon von den verschiedensten Menschen gehört, wenn
es um das Thema Zwillinge ging. Das Zwillinge ja irgendwie ein starkes
Band miteinander verbindet, hört man ja immer wieder, aber so richtig
komme ich nicht dahinter, was es genau mit dem Satz auf sich hat. Das
könnte in jede Richtung führen, aber vielleicht kann mir ja jemand von
euch helfen, oder kennt womöglich diesen Satz und was es damit auf sich
hat.
Bei uns gab es damals, noch weit vor mir im Nachbar Dorf,
eine Familie die hatte ebenfalls Zwillinge, Jungs. Weiß nur nicht ob es
sich da um eineiige oder zweeiige Zwillinge handelte, ist ja auch egal.
Jedenfalls ist der eine Damals mitte 20 ums Leben gekommen, wodurch weiß
ich nicht, hab da nie nachgefragt. Ein oder zwei Jahre später starb im
selben Monat der andere Junge durch eine Lungenentzündung. Muss schlimm
für die Familie gewesen sein. Aber kann so etwas Ursprung für so einen
Satz sein? Ich kenne keine Zwillinge persönlich, sehe zwar das eine
oder andere Zwillings Pärchen mal auf der Straße, aber das war es auch
schon wieder. Aber vielleicht kennt ja jemand von euch diesen Satz, oder
diese Zwillings Mythen die es angeblich geben soll, so richtig bin ich
im Netz nicht fündig geworden.
Hier könnt ihr alles nocheinmal betreffend zum Thema nachlesen: Klick mich
Liebe Grüße: Aiyna

2

Sonntag, 25. November 2012, 21:48

Bei uns gibt es ein Zwillingsschwesterpärchen im Ort.
Ich kenne die beiden aber nur vom sehen.
Sie müssen eineiig sein, dem aussehen nach und über Jahre hinweg gabs die beiden nur im Doppelpack.
Keine ging ohne die andere irgendwo hin und immer waren sie gleich gekleidet.
Seit wenigen Jahren ist es so, dass man die eine auch mal ohne die andere sieht.

Dann habe ich in meinem jüngsten Bekanntenkreis ein weiteres Zwillingspärchen. Ich bin aber nur mit der einen befreundet.
Aus Erzählung bekam ich immer wieder mit, dass die beiden mit einander verwechselt werden und auch, wenn ich dabei war, habe ich schon mitbekommen, dass sie verwechselt wurden. Selbst von Bekannten.
Ich habe kürzlich die andere Zwillingsschwester kennen gelernt und hatte überhaupt keine Probleme sie von der Optik aus einander zu halten, auch, wenn man sieht, dass sie Zwillinge sind und nicht nur Geschwister.
Was mir aufgefallen ist, dass beide recht dominante Personen sind, und wenn zwei Dominanzen aufeinander treffen, kann das schon mal knallen.
In manchen Gesten und Mimiken und Art und Weise, wie sie reden, sind sie wie eine Person. Da erkenne ich meine Freundin wieder.
Aber das sind nur Momente, ansonsten sind sie auch unterschiedlich vom Charakter.

Dass zwischen Zwillingen eine andere und vorallem auch engere Verbindung besteht, wie zu normalen Geschwistern habe ich auch schon vermehrt gelesen und gehört und meine Freundin hat mir das auch bestätigt, dass eine andere Verbindung da ist.
Aber dass ein Zwilling den anderen holt, davon habe ich noch nichts gehört.
[b]Fata viam invenient -
Das Schicksal findet seinen Weg.
[/b]