Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spuk und Jenseitskontakte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 27. März 2018, 17:21

Welche Geräte zum Aufnehmen?

Hallo, was soll ich zum Ton aufnehmen für ein Mikrofon und Aufnahmegerät benutzen?
Grüße aus dem Bayerischen Wald, Florian


2

Dienstag, 27. März 2018, 18:22

Hallo Florian,

ich kenne das nur so, dass man immer sagte, analoge Geräte würden sich am besten eignen (frag mich nicht, warum ?( )


Das was man allerdings so bei Ghosthunter & Co. sieht, macht einen ziemlich digitalen Eindruck.


Wir haben es vor Jahren mal geschafft, Tonbandstimmen aufzunehmen und das geschah mit einem ganz ordinären uralten Kassettenrecorder.


Also wenn du noch irgendwo so n altes Schätzchen auftreiben kannst, versuch es doch mal damit. Die laufen extern sogar noch mit Batterien ^^


Lieben Gruß,
Alex
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

3

Dienstag, 27. März 2018, 22:51

Danke, ich werde das Probieren. Und ich glaube, dass man digitalgeräte nicht Benutzen sollte, weil sie ja auch elektromagnetische Wellen abgeben, die dann in der Aufnahme zu hören sind.
Grüße aus dem Bayerischen Wald, Florian


4

Dienstag, 27. März 2018, 22:56

.
Grüße aus dem Bayerischen Wald, Florian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Florian H.« (27. März 2018, 23:03)


5

Dienstag, 27. März 2018, 23:04

Huhu Florian!

Ich würde eher sagen, digitale Geräte sind besser geeignet.

Wenn Du ein Tonbandgerät (Diktiergerät, Kasettenrecorder etc.) benutzt, müsstest Du eigentlich MEHR störende elektromagnetische Einflüsse haben: den Antriebsmotor und seine Regeleinheit, richtig?

Ausserdem sollte man bedenken, dass ja auch die Laufgeräusche des Bandantriebs (Zahnräder, Pesen, Lager usw.) stets mit aufgenommen werden, die Du später wieder mühevoll herausfiltern musst. Bei jedem Filtervorgang gibt es aber wiederum einen gewissen Verlust des "Ur-Signals", was das Identifizieren des Phänomens schwieriger macht.

(Den unterschiedlichen Stromverbrauch sollte man aber auch nicht außer acht lassen!)

Bin zwar kein Fachmann, würde das aber mal so sehen, ok? :D

Viele Grüße aus Berlin! Heiko
Der Unterschied zwischen Fiktion und Realität ist der, dass Fiktion einen Sinn ergeben muss...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kojakfrise« (27. März 2018, 23:24)


6

Mittwoch, 28. März 2018, 01:05

Huhu Florian!

Ich würde eher sagen, digitale Geräte sind besser geeignet.

Wenn Du ein Tonbandgerät (Diktiergerät, Kasettenrecorder etc.) benutzt, müsstest Du eigentlich MEHR störende elektromagnetische Einflüsse haben: den Antriebsmotor und seine Regeleinheit, richtig?

Ausserdem sollte man bedenken, dass ja auch die Laufgeräusche des Bandantriebs (Zahnräder, Pesen, Lager usw.) stets mit aufgenommen werden, die Du später wieder mühevoll herausfiltern musst. Bei jedem Filtervorgang gibt es aber wiederum einen gewissen Verlust des "Ur-Signals", was das Identifizieren des Phänomens schwieriger macht.

(Den unterschiedlichen Stromverbrauch sollte man aber auch nicht außer acht lassen!)

Bin zwar kein Fachmann, würde das aber mal so sehen, ok? :D

Viele Grüße aus Berlin! Heiko


Ach ja stimmt! Aber was soll ich dann kaufen?
Grüße aus dem Bayerischen Wald, Florian


7

Mittwoch, 28. März 2018, 07:52

Moin Florian,

also, ich würde mich vielleicht mal im Fachhandel, also nicht im Media-Markt oder bei Saturn sondern bei nem kleinen Elektro- und Hififachhändler beraten lassen welches digitale Aufnahmegerät am wenigsten dieser Störungen produziert und fragen, ob Du das Gerät einmal ausprobieren kannst. Anbieten es, wenn es nicht zu teuer ist zu kaufen aber mit dem Recht es evtl. nach diesem Versuch umtauschen oder zurückgeben zu können.

So könntest Du beide Techniken testen und herausfinden, was für diese Zwecke besser geeignet ist.


mfg

Hank

Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.
Sendetermine lfd. Woche: [b]Donnerstag: 20 - 23 Uhr, Freitag: 20 - 23 Uhr, [/b]

8

Mittwoch, 28. März 2018, 20:16

Eigentlich 'ne gute Idee, Hank,

aber man sollte schon mal eine gute Erklärung parat haben, wofür man die Geräte verwenden möchte!

lG Tina
"Ned ollas, wos an Wert hot, muss a an Preis hob'n"

Wolfgang Ambros

9

Mittwoch, 28. März 2018, 20:35

Eigentlich 'ne gute Idee, Hank,

aber man sollte schon mal eine gute Erklärung parat haben, wofür man die Geräte verwenden möchte!

lG Tina

... Ich glaube, die lachen einen aus, wenn man sagt, man braucht das Gerät für Geistersuche!
Grüße aus dem Bayerischen Wald, Florian


10

Mittwoch, 28. März 2018, 20:49

Hallo Florian,

Eben!

Vielleicht könnte man ja behaupten, dass man Vogelstimmen im Wald aufnehmen möchte....

Gruss von Tina
"Ned ollas, wos an Wert hot, muss a an Preis hob'n"

Wolfgang Ambros

11

Mittwoch, 28. März 2018, 21:58

:D Genau das kann man sagen. Aber ob das bei mir, einem 12 Jährigen so authentisch wirkt, glaube ich kaum...
Grüße aus dem Bayerischen Wald, Florian


12

Mittwoch, 28. März 2018, 22:45

Also Florian, langsam kommst du mir etwas spanisch vor.
Du willst erst 12 sein? Wie bitte kommt man da auf so ein Forum?
Und sagen deine Eltern nix dazu, dass du den ganzen Tag hier rumhängst?
Deine Artikulation kommt mir so Krautzi-mässig vor. Ich will ja da nix unterstellen, aber der Verdacht liegt nahe.
Wer mich nicht mag, muss noch ein bischen an sich arbeiten

13

Mittwoch, 28. März 2018, 22:57

Florian.....du verwechselst hier gerade was. Die Kita ist woanders.
Denk mal darüber nach, ob du vielleicht dort nicht besser aufgehoben bist ;)
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

14

Mittwoch, 28. März 2018, 23:12

Hallo Florian,

Solltest Du wirklich erst 12 Jahre alt sein...was ich von Deiner Ausdrucksweise her kaum glauben mag...
dann denke auch ich, dass Du Dich lieber mit anderen Dingen beschäftigen solltest als mit der Aufnahme von Stimmen, bei denen man bislang noch nicht einmal weiss woher sie kommen...dass sie aus dem Jenseits sind, ist ja nur eine Vermutung.
Ziehe Dir keine Geister heran, die Du in Deinem Alter noch keineswegs im Griff hast!

Auch sonst sind die meisten Themen hier harter Tobak für so einen jungen Menschen.

Sollten Deine Angaben aber erfunden und erlogen sein....dann verschwinde!
Wir haben keinerlei Lust, uns veräppeln zu lassen!

Im Zweifel für den Angeklagten...
Du bist ein Kind an der Schwelle zum Jugendlichen,
es gibt genügend altersgemässe Themen, von Musik über Sportvereine, und die Schule soll ja auch nicht vernachlässigt werden.
Suche Dir lieber ein Forum für Gleichaltrige!

lG Tina
"Ned ollas, wos an Wert hot, muss a an Preis hob'n"

Wolfgang Ambros

15

Mittwoch, 28. März 2018, 23:54

Hallo,
1. Ihr tut alle so als ob ich noch ein Kleinkind wäre.
2. Ja, meine Beiträge hören sich nun mal an wie von einem Erwachsenen.
3. Ich müsste so wieso noch für so ein Gerät sparen.
4. Meine Eltern sagen nichts dazu. (Ich hab es ihnen schon gesagt, dass ich hier dabei bin.)
5. Ich Interessiere mich mehr für verlassene Orte, nicht so sehr für Geister
6. Es sind Ferien.

Und, ich bin wirklich 12 Jahre alt.
Grüße aus dem Bayerischen Wald, Florian


16

Freitag, 30. März 2018, 13:05

Hallo zusammen!

Mädels!

Könnt ihr mir bitte mal erklären, was Florian euch getan hat, das ihr ihn derartig anfallt? Wenn Ghosthunting sein Hobby ist: Seine Sache! Geht niemanden etwas an; zumal dieses Board ja extra für paranormale Sachen geschaffen wurde.

Er ist erst 12? Ja und? Soweit ich weiß, gibt es hier keine Altersbeschränkung.

Und das mit dem Krautzi-Vergleich: Fahrt mal wieder etwas runter. Für mich deutet absolut nichts auf ihn hin. Im Gegensatz zu User K ist Florian höflich, kann sich in ganzen Sätzen in gut verständlichem Deutsch ausdrücken und nervt nicht mit völlig schwachsinnigem Ein-Satz-Scheiß ´rum.

Ihm vorzuschreiben, was für ihn "geignetere" Hobbies seien halte ich für anmaßend. :thumbdown: Überlegt mal, wie ihr reagieren würdet, wenn das jemand bei euch macht. Fändet ihr das witzig? :thumbdown:

Wenn ihr weiter so auf neue User reagiert, kommt bald keiner mehr; das Board lebt aber von ihnen! Ohne Foris kein Forum! Denkt mal bitte drüber nach. Eure "Stutenbissigkeit" halte ich Florian gegenüber echt für unangebracht, da er keinem von uns etwas getan hat.

Trotzdem: Frohe Ostern an Alle! Heiko
Der Unterschied zwischen Fiktion und Realität ist der, dass Fiktion einen Sinn ergeben muss...

17

Freitag, 30. März 2018, 15:13

Moin Heiko,

Asche auf mein Haupt,
hast ja irgendwie recht!

Ich fand 12 halt doch echt jung, da ist wohl die "Mama" in mir durchgegangen...

Florian, Du wirst hier ja mitlesen...

Kojak hat recht, dies hier ist ein Forum für Paranormales, und wenn Du lieber Geisterstimmen sammelst als Bravo-Starschnitte ( gibt's die überhaupt noch? )
dann bist Du hier richtig!

also sind wir mal gespannt auf Deine Berichte!

Lieben Gruss von Tina
"Ned ollas, wos an Wert hot, muss a an Preis hob'n"

Wolfgang Ambros

18

Freitag, 30. März 2018, 15:23

Ok, Kojak, alles angekommen ;)

Fahren wir also mal nen Gang runter und schaun mer mal.......
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

19

Freitag, 30. März 2018, 17:27

Moin Florian,

ich denke, wenn Du die ganze Geschichte kennen würdest, würdest Du die Reaktion der Damen verstehen. Im letzten Jahr hatten wir so einige User, die wesentlich älter als Du waren, aber sich nicht halb so gut ausdrücken konnten wie Du.

Und bei dem erwähnten User K. handelt es sich um einen "Troll", der durch seine sinnlosen und kitaniveau ähnlichen Beiträge nervt. Kannst Dir gerne mal seine Beiträge durchlesen. Dabei wird Dir auch bestimmt nicht langweilig, da es sich meist aus Einsatz-Beiträge handelt. Es ist ja auch inzwischen unter Jugendlichen nicht wirklich mehr üblich sich so auszudrücken wie Du es machst.

Da kann man dann auch verstehen, dass manche hier, nach dem letzten Jahr, skeptisch auf Deine Altersangabe reagiert haben.

Bitte sehe uns diese kleine Phobie nach. Vielleicht wirst Du bei näherem Studium einschlägiger Beiträge ein wenig Verständnis aufbringen können.

Auf jeden Fall wünschen wir Dir noch sehr viel Spaß und Freude bei uns hier in Forum.



mfg

Hank

Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.
Sendetermine lfd. Woche: [b]Donnerstag: 20 - 23 Uhr, Freitag: 20 - 23 Uhr, [/b]

20

Samstag, 31. März 2018, 16:10

Huhu Florian!

Bevor dein Thread hier völlig zerballert ist: Bei Ghosthunting-Aktionen ist immer wichtig genügend Strom - sprich: Batterien/ Akkus dabei zu haben. Nichts dürfte nervtötender sein, als wenn man irgendwas paranormales wahrnimmt, aber nicht dokumentieren konnte, weil die Batterien der Geräte abgekackt sind. Laut Ghosthunterberichten bedienen sich Geister etc. der sie umgebenden Energie, weshalb es gerne in ihrer Umgebung kalt wird oder auch urplötzlich die zuvor vollen Batterien/ Akkus leer sind. :wacko:

Du solltest also beim Gerätekauf unbedingt darauf achten, dass kein fest installierter Akku im Aufnahmegerät verbaut ist und immer Reserven dabei haben. Es gab früher mal im Foto-Fachhandel Batterien, die speziell für die stromfressenden Blitzlichtgeräte gedacht waren (ich glaube, von ´Kodak´). Die waren zwar ziemlich teuer, haben dafür aber 5mal solange gehalten wie normale Batterien. Ob es sowas heute noch gibt, weiß ich leider nicht. :S

Wenn noch was ist: Wir sind hier! :thumbsup:

Viele Grüße aus Berlin! Heiko
Der Unterschied zwischen Fiktion und Realität ist der, dass Fiktion einen Sinn ergeben muss...

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen