You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spuk und Jenseitskontakte. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

101

Wednesday, October 3rd 2018, 12:32pm

@ Tina:


Gut möglich, dass meine Fragen "eher allgemein" sind; es ist aber das, was ICH wissen möchte. Nach dem Namen kann man ja immer noch fragen. Setzt eben jeder andere Prioritäten. Ich bin mal gespannt, was andere so interessiert.


Viele Grüße! Heiko
Der Unterschied zwischen Fiktion und Realität ist der, dass Fiktion einen Sinn ergeben muss...

102

Wednesday, October 3rd 2018, 12:58pm

Moin Heiko,

die Geister kannste mal schön behalten. Bin glücklich auch ohne "Mitbewohner". Wenn die sich nicht an der Miete beteiligen, dann fliegen die sowieso raus.

Wozu ein EVP-Handbuch? Habe ich doch die Erklärungen von Admin-Michi unter Lebensgafahr aus dem Archiv geholt. Einmal ne Gebrauchsanweisung und dann noch die Erklärung, wie man Einspielungen macht oder so ähnlich.
Außerdem muss ich wirklich Tina Recht geben.

Eine solche Unterhaltung kenne ich eigentlich nur vom Ouja-Board. Dabei fragste auch erst einmal, ob jemand da ist und dann möglichst zuerst nach dem Namen. Man will ja schließlich wissen, wen man sich da in die Bude geholt hat und ob es nicht besser ist, die Sitzung abzubrechen damit der es sich nicht wirklich gemütlich machen kann.
Wie schon geschrieben, in der Realität würde ich son Ding nicht anfassen. Aber auf dem Rechner ist das was anderes. Wobei ich mir allerdings vorstellen könnte, dass man sich bei den Tonbandstimmen wesentlich weniger in die Bude lotsen kann, da ja alles elektronisch geschieht.



mfg

Hank

Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel Folgen nach sich.

103

Wednesday, October 3rd 2018, 2:04pm

Abgemacht, Hank. Wir freuen uns :thumbsup:

Kojaks Fragenkatalog können wir ja mal abarbeiten, der Rest ergibt sich normalerweise.

Hankie.....T. hat sich damals auch keine weiteren Geister in die Bude geholt, mach dir keinen Kopp, die Nichtraucher werden auf gar keinen Fall bei dir bleiben..... :D
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

104

Wednesday, October 3rd 2018, 2:34pm

Hallo,

als Frage würde ich noch interessant finden, ob die für immer im Jenseits bleiben (oder ob sie wiedergeboren werden).

Falls es eine Wiedergeburt gibt, hat man da ein Mitspracherecht, wo und als was man wiedergeboren wird?

Wird man beim Tod vom Geist eines nahestehenden Menschen abgeholt ins Jenseits?

Gibt es auch im Jenseits soziale Gruppen (Familien, Freunde)?

Behält man im Jenseits die Sinneswahrnehmungen?

Habt ihr als Jenseitsbewohner ein Mitbestimmungsrecht über das, was dort passiert?

Viele Grüße,


Luna

105

Wednesday, October 3rd 2018, 3:46pm

Huhu!

@ Hank: Das mit dem "EVP-Handbuch" war eher als Scherz gemeint. Mich hätte halt nur interessiert, was ihr so fragen würdet.


@ Luna: Deine Frage bezüglich der Sinneswahrnehmungen finde ich schonmal sehr interessant. Da ist mir spontan eingefallen, dass man auch fragen könnte ob noch Sinne DAZU kommen. Das wäre ja mal der Knaller! :thumbsup:

Viele Grüße! Heiko
Der Unterschied zwischen Fiktion und Realität ist der, dass Fiktion einen Sinn ergeben muss...

This post has been edited 1 times, last edit by "Kojakfrise" (Oct 3rd 2018, 8:21pm)


106

Wednesday, October 3rd 2018, 6:08pm

Hallo,

es wird mindestens ein weiterer Sinn benötigt, um die eigene körperlose Existenzform zu koordinieren um von einem Ort zum nächsten zu kommen. Möglicherweise ist dieser weitere Sinn etwas, das wir schon jetzt besitzen und das nur hin und wieder in Erscheinung tritt, z. B. wenn man eine Vorahnung hat.

Viele Grüße,

Luna

107

Wednesday, October 3rd 2018, 7:28pm

Moin Luna,

deine Fragen finde ich auch sinnvoll.....nur, die sind schon soweit beantwortet.

Ich setze mich seit 2011 mit diesem Thema auseinander, habe viel darüber gelesen, Bücher, im Net.

Ehe ich hier lange rumquatsche, schau mal www.jenseits-de.com

Liebe Grüße,
Suse
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

108

Wednesday, October 3rd 2018, 9:10pm

Hallo Suse,

danke für den Link, das sind interessante Theorien auf dieser verlinkten website. Ob das alles so stimmt oder nicht, kann ich nicht beurteilen.

Viele Grüße,

Luna

109

Wednesday, October 3rd 2018, 9:24pm

Hi Luna,

die schwören ja Stein und Bein, dass es stimmt......

Nach meinen eigenen Erfahrungen und nach dem, was ich sonst noch so gelesen hab, bin ich schon geneigt, es zu glauben.

Wenn es denn so ist, finde ich das ganz ok.

Als ich meinen eigenen Lebensplan erstellt hab, muss ich völlig zugekifft gewesen sein :D 8)


Lieben Gruß, Suse
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

110

Wednesday, October 3rd 2018, 9:39pm

Hallo Suse,

die Vorstellung, dass es einen Lebensplan gibt, den wir selbst erstellt haben, kann hilfreich sein, wenn man mal eine Talsole durchwandert. Die Frage nach dem Warum wäre dadurch weitestgehend beantwortet. Man lernt auch durch leidvolle Erfahrungen etwas hinzu.

Auf jeden Fall ist es eine interessante Theorie. Im Gegensatz zu manchen Religionen mit teilweise totalitären Aussagen hinsichtlich Andersgläubiger, halte ich diese Theorie für nicht bewiesen aber für harmlos, solange man nicht den Bezug zum Diesseits und dem Leben im hier und jetzt verliert.

Viele Grüße,

Luna

111

Wednesday, October 3rd 2018, 10:48pm

Nee, da mach dir mal keine Sorgen. Ich steh schon noch mit beiden Beinen im Diesseits ;)

Mit Religion, egal welcher, hab ich nie was am Hut gehabt, im Gegenteil, halte ich für die Wurzel allen Übels.

Wie gesagt, meine Überzeugung beruht auf gemachten Erfahrungen, würde ich nicht als harmlose Spinnerei betrachten.

Lieben Gruß, Suse
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

112

Thursday, October 4th 2018, 11:44am

Alles interessante Fragen von Euch, auf die es teilweise schon Antworten gibt- wenn es denn wirklich so ist.
Das mit der Wiedergeburt ist voll Knorke. :-D
Die Persönlichkeit soll sich ja dadurch weiter entwickeln und "reifen".
Interessanterweise gibt es Einspielungen, die das bestätigen sollen.
Jemand wurde gerufen und es wurde von drüben mitgeteilt, daß gerufene Person "wieder lebt".
Es wurde mal nach "Ötzi" gefragt. Lustig war, daß dieser Ötzi meinte, daß er in der Zwischenzeit viele Leben gelebt hat.
Finde da den Bezug zum Budhismus passend.

113

Thursday, October 4th 2018, 12:34pm

Ötzi hatte ja in 5000 Jahren jede Menge Zeit für einige Inkarnationen ;)

Angeblich sind die Inkarnationen ja freiwillig. Heißt also, man kann, muss aber nicht.

Wiederum angeblich WILL die Seele aber inkarnieren, um Erfahrungen zu sammeln, gute und schlechte.

Je mehr Erfahrungen eine Seele gemacht hat, um so höher steigt sie auf ins "Licht", was-auch-immer darunter zu verstehen ist.
Aus meiner heutigen Sicht würde ich mal sagen, mir reicht et jetzt ;(


Was mich noch brennend interessiert, ist: da die Zeiten ja angeblich alle nebeneinander existieren, kann ich mir, im Falle einer gewünschten weiteren Inkarnation, die Zeit selbst aussuchen? Also wieder in den 50er/60er oder 70er Jahren geboren werden oder landet man doch automatisch in der Zukunft? ??


Habt ihr übrigens vor ein paar Tagen den kurzen Bericht über den kleinen 6 jährigen Jungen in Israel gesehen?
Dieses Kind hat nie eine andere Sprache gehört als arabisch, spricht trotzdem kaum ein Wort in dieser Sprache sondern perfektes Englisch und sein Name sei O'Neill.
Eine Psychlogin hat bestätigt, dass Englisch seine Muttersprache sei.


Es wurde noch gesagt, dass die Wissenschaft eine Wiedergeburt ausschließt......


Aber was zum Teufel soll das denn sonst sein?? ?(



Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

114

Thursday, October 4th 2018, 2:29pm

In eine andere Zeit hinein inkarnieren?
Ich glaube nicht. Im Jenseits soll es zwar keine Zeit und Raum geben, wie wir das kennen, aber auch dort soll man an bestimmte Gesetzmäßigkeiten halten müssen.
Inwiefern sollte das auch für den Aufstieg der Seele nützen, wenn man als Neandertaler inkarnieren will??
Da passt sinngemäß der Spruch: "Vorwärts immer, rückwärts nimmer."
;-)

115

Thursday, October 4th 2018, 4:45pm

Hallo,

ich frage mich, wie sich Ötzi verständigt hat. In der Steinzeit gab es noch keine Sprache, wie wir sie kennen. Hat er dann innerhalb der nächsten Inkarnationen die Sprache erlernt, in der er bei dem EVP-Versuch befragt wurde?

Eine interessante Frage wäre noch, wie man sich im Jenseits verständigt. Gibt es eine einheitliche Sprache, die dort alle sprechen?

Viele Grüße,

Luna

116

Thursday, October 4th 2018, 4:46pm

Uiii, Skaman!

Bei "Vorwärts immer, rückwärts nimmer" fällt mir jedesmal dieses Bild ein:

index.php?page=Attachment&attachmentID=823 Quelle: ÖDV

Auch sehr beliebt (gewesen): "Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs´noch Esel auf!"

Freundschaft! :D Heiko
Der Unterschied zwischen Fiktion und Realität ist der, dass Fiktion einen Sinn ergeben muss...

117

Thursday, October 4th 2018, 5:26pm

Sprachbarrieren gibt es wohl im Jenseits nicht, zumal man sich dort - angeblich - telepathisch verständigt.
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

118

Thursday, October 4th 2018, 5:48pm

Wie und in welcher Sprache man sich von drüben mitteilt, ist egal.
Theorethisch ja auch logisch, daß man einen gewissen Sprach(en)schatz hat, wenn man x-mal inkarniert.
Ist man "drüben" kann man auf alles gelernte zurück greifen.
Wird man inkarniert und kann sich an alte Leben erinnern oder spricht Sprachen, die man unmöglich gelernt haben kann, lässt das eventuell auf einen Fehler bei der Inkarnierung schließen- meine These.
Hier ein aktueller Fall, ahnlich wieder Fall mit dem Jungen in Israel.
https://terra-mystica.jimdo.com/rätsel-m…e-nur-englisch/

119

Thursday, October 4th 2018, 6:24pm

Fehler bei der Inkarnation: meinst du damit, dass das Erinnerungsvermögen an vorherige Inkarnationen nicht vollständig gelöscht wurde?

Soll ja vorkommen, von ähnlichen Fällen hab ich schon öfter gehört oder gelesen. Wirklich publik gemacht werden diese aber nie. Kleiner Bericht, wenn überhaupt, das war's . Und immer mit dem Nachsatz, dass die Wissenschaft ne Reinkarnation für völlig ausgeschlossen hält.

Ich nicht. Sehe es als weiteren Beweis.

Meine eigene Festplatte wurde allerdings besonders gründlich gelöscht, hatte bis dato nicht mal so n berühmtes deja-vu ;(
Für ne Rückführung bin ich zu feige, da hätte ich Schiss, Dinge zu erfahren oder hervor zu holen, die ich gar nicht so genau wissen will.....



Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

120

Thursday, October 4th 2018, 7:05pm

Ich kenne auch noch die These, dass man in seinen irdischen Leben immer wieder mit einem bestimmten Kreis an Seelen in Berührung kommt, aber die Familien- bzw Freundeskonstellation kann variieren; selbst der Zeitpunkt des Aufeinandertreffens soll vorbestimmt sein...von uns selbst.
Alte karmische Verbindungen erkennen wir nach dieser Theorie an einem sofortigen Gefühl von Vertrautheit und Nähe.

Astrologisch erkennt man solche "alten Bindungen" laut Meinung der alten Bücher an Aspekten mit Pluto...
Ob's stimmt...erfahren wir wohl erst, wenn wir selbst wieder im Jenseits sind...

Lieben Gruss von Tina
"Ned ollas, wos an Wert hot, muss a an Preis hob'n"

Wolfgang Ambros

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads