Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spuk und Jenseitskontakte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 30. Juni 2016, 03:46

Recycelte Seelen

Hi,
Mich beschäftigt mal wieder eine spanende frage, habt ihr euch schon mal Gedanken darüber gemacht was aus euch wird wenn ihr tot seid? Oder ziemlich genau aus eurer Seele, meint ihr ihr wandelt weiter als Geist auf dieser Welt?
Was mich Antreibt in diesen Thema ist die Natur, in der Natur ist es doch so das alles was es gibt wieder verwertet wird also recycelt. Aus einem Blatt vom Baum wird Kompost, aus einem Grashalm ein Nest für eine Amsel, aus Asche Dünger für die Pflanzen um nur einige der Kreisläufe zu erwähnen.
Aber genau bei solchen Prozessen kommt es ja auch immer wieder zu Veränderungen in der Masse, und es entsteht neues. Es wird Evolution genant.
Habt ihr schon mal drüber nach gedacht wie es dann im tot wird, was wird aus der Seele wird sie recycelt und einfach in ein neuen Körper gesteckt(von der Natur) kommt es zu Mutation als entstehen so die bösen Menschen?
Ich finde es ist eine wirklich spanende These und wollte euch mal fragen was ihr so denkt?
Bitte die Pappe wechseln.
Bitte das Filz Ölen

2

Donnerstag, 30. Juni 2016, 10:31

Moin Krautzi,

Dir das jetzt alles zu erklären, wird mir entschieden zu viel Schreiberei.

Geh mal hier www.jenseits-de.com lesen, da wird Dir umfassend alles erklärt, was Du wissen willst.

LG,
Alex
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

3

Freitag, 1. Juli 2016, 02:44

Danke Alex. Das werde ich mir mal in Ruhe durchlesen.

Aber Ziel mit diesem Beitrag sollte es ja sein eine Diskussion anzuregen und eure Meinung zu hören.
Bitte die Pappe wechseln.
Bitte das Filz Ölen

4

Montag, 8. August 2016, 23:24

Hallo krauzi...lebst du noch, oder bist du schon recycelt worden? 8|

5

Dienstag, 9. August 2016, 01:19

Interessante These

Es ist eine interessante These. Meine Vermutung ist das wir wieder geboren werden und unsere Seele dann im neuen “Ich“ ist. Wir können uns nicht am vorherigen Leben erinnern. Aber hattest du nicht schon einmal ein Gefühl es schon mal erlebt zu haben oder an etwas zu erinnern, dass du nicht zuordnen kannst aber dir sehr vertraut vorkommt? Vielleicht sind das Dinge aus dein vorherigen Leben.....

6

Donnerstag, 11. August 2016, 23:13

Hi, ja dieses Gefühl hatte ich schon des Öfteren, so als ob man gesoffen hätte und dann der Tag danach, jeder erzählt ein etwas von den Abend des saufens und es fallen ein immer mehr Details ein.
Aber ob es mit unserer Seele wirklich so ist? Währe ja interessant was andere Menschen so für Erfahrungen gemacht haben...,
Bitte die Pappe wechseln.
Bitte das Filz Ölen

7

Sonntag, 14. August 2016, 18:03

Also ich glaube daran, daß wir alle irgendwo hingehen, wo es friedlich und schön ist und wo wir die Unseren, die uns vorangegangen sind, wieder treffen und wir dann alle wieder vereint sind an einem schönen Platz.

Liebe Grüße,

Rapunzel

MidanGinkgo

unregistriert

8

Montag, 15. August 2016, 22:06

Rapunzel...

...eine traumhafte Vorstellung. Zumal es ganz sicher 3 Wesen in meinem Leben gab und gibt, welche ich dort bestimmt gerne wieder sehen möchte :).

9

Dienstag, 16. August 2016, 10:01

Moin Rapunzel und Midan,

...so haben wir alle unsere ganz eigene, persönliche Vorstellung davon, was uns "drüben" erwartet.

Nach dem Tod meiner Ma hatte ich einige Male das Gefühl dass sie sich bei mir meldet, deswegen hatte ich mir damals einen Termin bei einer Frau geholt die als Medium arbeitet.
Was da an Durchsagen kam...unglaublich!

Mich hat das damals sehr in meiner Annahme bestätigt, dass nach dem körperlichen Tod keineswegs alles zappenduster ist - ganz im Gegenteil.
Meine Mutter hat mir namentlich mitgeteilt wen sie auf der anderen Seite wiedergesehen hat...
sogar meine geliebte erste Mieze!

Ganz sicher gibt es unter all den Leuten die angeblich medial veranlagt sind, auch haufenweise Scharlatane - aber ich habe Glück gehabt!

Lieben Gruss, Tina
"Ned ollas, wos an Wert hot, muss a an Preis hob'n"

Wolfgang Ambros

10

Samstag, 25. November 2017, 11:09

ich glaube,dass die seele unzerstörbar und unsterblich ist!

sie ist eine energie und ein informations bzw datenträger.

nach dem 'arsch zukneifen' steigen die seelen auf und werden nach bewusstseinsstufe und charakter selektiert und werden dann teil eines kollektivbewusstseins.

irgendwann dann,könnte es sein,dass man wieder in eine menschenhaut 'implantiert' wird (reinkarnation) und den ganzen mist nochmal erleben darf.

im nächsten leben wäre ich gern,ein vogel.so ein richtig grosses und laut krächtzendes teil.am besten ein raabe!
ich wäre dann den ganzen tag damit beschäftigt,wie ein stuka auf menschen zu stürzen,sie zu 'jagen',sie gezielt mit 'kagga' zu bombardieren und würde alles zerhacken oder beschädigen,was mich nervt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »puk das madenei« (25. November 2017, 11:18)


EyelessCat

unregistriert

11

Mittwoch, 3. Januar 2018, 23:50

Nur meine Gedanken

Bist du sicher Puk? Ich kann mir das nicht vorstellen mit Kollektivbewusst sein. Das erinnert mich irgendwie an die Borg aus Star Trek. Vielleicht werden wir auch in eine Warteschleife gesteckt und unsere aktuellen Erinnerungen dabei unterdrückt bevor wir wiedergeboren werden? Vielleicht in eine Zeit wie dem Mittelalter? Auch wenn sie vorbei ist? Ich hab keine Ahnung, oder aber je nach dem was wir in unserem Leben für gute und schlechte Taten vollbracht haben. Kann es auch sein, dass wir als Tier wiedergeboren werden? Vielleicht Ameise? Oder in ein schlimmeres oder besseres Leben, nur ohne die Erinnerungen an das/die alte/n Leben/n? Oder was wenn unsere Träume die wir haben nicht einfach nur Träume sind sondern unsere unterdrückten Erinnerungen unserer vorherigen Lebenauf die wir sonst keinen Zugriff haben? Wer weiß wieviele Welten es da darußen gibt, in welchem Entwicklungsstadium sie sind? Es ist so vieles möglich. Aber das sind nur meine Gedanken.

12

Donnerstag, 4. Januar 2018, 13:14

Moin Eyeless,

auf die Antwort von dem kannst Du lange warten. Der ist, man sieht es an dem Schloss, gesperrt.

Solltest Du Dir mal die Zeit nehmen und seine Beiträge lesen wirst Du sehr schnell merken, dass er nicht so ganz hier in das Forum passt. Außerdem ist er hier schon einmal vor die Tür begleitet worden. Der hat sich hier schon so einiges geleistet.

Aber da können Dir die beiden Damen auch Auskunft drüber geben. Die Fliege war mit einer der nervigsten User hier.


mfg

Hank

Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.
Sendetermine lfd. Woche: Freitag: 20 - 23 Uhr, Samstag: 20 - 23 Uhr, Freitag 19.10. Countrytime
(Änderungen hier)

13

Donnerstag, 4. Januar 2018, 18:50

Hör mir bloß auf mit dem, Hank!
War ne Nervensäge par Excellence X(


Cat, deine Gedankengänge finde ich richtig gut.
So sehen auch meine Informationen zu diesem Thema aus.
An der Ameise kann ich sehen, dass du auch "Mieses Karma" gelesen hast..... :D


LG,
Alex

Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

EyelessCat

unregistriert

14

Donnerstag, 4. Januar 2018, 21:28

Ok dann kann ich ja froh sein ihm nicht begegnet zu sein :D

Danke Danny, und nein Mieses Karma habe ich nie gelesen, nur den Klappentext wenn man so will.

Die Gedankengänge wegen Warteschleife und Amnesie hab ich von einem Bekannten bekommen mit dem ich mich mal vor langem per WhatsApp unterhalten habe da es uns seelisch nicht so gut ging. Irgendwie sind wir dabei auf das was nach dem Tod kommt, gekommen und was alles passieren könnte. Wie es weiter geht für jeden Menschen egal ob Selbstmöder oder nicht. Es war richtig gehend interessant sich mit ihm zu unterhalten. Leider ist der Kontakt abgebrochen. Aber diese Gespräche werde ich nicht vergessen. Sie waren unglaublich und haltet mich für verrückt, aber ich glaub es war ein Engel, der mit mir geschrieben hat. Ganz sicher bin ich aber nicht. Aber wenigstens schön zu lesen, dass ich nicht die einzige mit solchen Gedanken bin und hier so viele nette Gleichgesinnte.

15

Freitag, 5. Januar 2018, 11:00

Moin Eye,

interessante Gedankengänge!

Einige Deiner "Variationen" zu dem Thema könnte ich mir auch vorstellen.
Ich gehe davon aus, dass wir "drüben" als Energie weiterexistieren, mit vertrauten Seelen, und irgendwann entscheiden, mit einem neuen Auftrag mehr oder weniger gemeinsam eine neue Runde zu starten.

Meine Nichte denkt eher, dass wir sowieso aus einer komplett anderen Dimension stammen, und unser Leben hier in Wirklichkeit ein Spiel ist, das uns nur so lange vorkommt, in Wirklichkeit aber ruckzuck vorbei ist..und hinterher feiern wir uns...booh, das war knapp diesmal...so wie Jungs vor der Playstation...

Was auch immer..eines kann ich mir jedenfalls NICHT vorstellen...nämlich, dass es ausserhalb unserer Existenz NICHTS gibt! ;)

Gruss von Tina
"Ned ollas, wos an Wert hot, muss a an Preis hob'n"

Wolfgang Ambros

EyelessCat

unregistriert

16

Freitag, 5. Januar 2018, 13:24

Hey Tina das mit der Energie-form in der wir existieren nach dem Tod, ehe wir uns für ein neues Leben entscheiden klingt irgendwie auch sehr faszinierend und irgendwie beflügelt es die Fantasie. Vielleicht ist es ja das? Wer weiß?

Die Idee deiner Nichte, mit der anderen Dimmension in der wir uns feiern, weil wir ein Spiel gewonnen haben, klingt auch toll. Der Gedanke, dass wir nur Avater in einem persönlichen Videospiel sind und unsere Pfade sich zufällig kreuzen. Ja hat auch was. Aber die Energieform find ich denn noch etwas spannender.

Ich bin sicher es gibt unzählige Möglichkeiten was nach dem Tod mit uns passiert und ja ich glaub auch dass es noch weit aus mehr gibt als nur uns. Schade dass es unmöglich ist, sich an das was zwischen zwei Leben war zu erinnern. Wenn das ginge, dann wäre diese Frage wohl endlich geklärt. Anderer seits, muss man immer alles wissen? Ich denke nicht.

17

Freitag, 5. Januar 2018, 22:48

Man hört ja immer wieder mal von Menschen, die sich angeblich an ein früheres Leben erinnern können ?(
Oder diese deja-vu Erlebnisse, man kommt in eine Stadt, in der man nachweislich noch nie gewesen ist und denkt, hier war ich schonmal.
Wohlgemerkt, ich hatte das noch nie, hab es aber von Bekannten gehört.

Tja...und ob man sich seine nächste Inkarnation aussuchen kann...wann und wo und in welchem Zeitalter.....ich will es mal schwer hoffen, sonst würde ich mal sagen, haben wir alle u. U. verdammt schlechte Karten.
Mittelalter? Na danke ;(
Glaube, würde wieder die heutige Zeit wählen, so ab 1950 aufwärts :thumbsup:


Lieben Gruß,
Alex
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

18

Freitag, 5. Januar 2018, 22:52

Also ich möchte ehrlich gesagt gar nicht wieder geboren werden...

Denn irgendwie hält das Leben, egal in welcher Zeit, immer wieder Schitt für uns bereit. Das alles will ich nicht noch einmal und schon gar nicht immer und immer wieder.

19

Freitag, 5. Januar 2018, 23:08

Vielleicht haben wir den Mist ja jetzt hinter uns ?(
War oder ist ja satt und genug für 3 Leben.
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

EyelessCat

unregistriert

20

Freitag, 5. Januar 2018, 23:46

@Danny und Geistlein ja das stimmt. Eigentlich ist das was man erlebt schon genug für drei Leben und doch, ist es spannend, wenn man vielleicht andere Möglichkeiten wählt. Vielleicht unbewusst, weil man irgendwie das Gefühl hat, es bereuen zu können? Was wenn unbewusste Erfahrungen aus einem Früheren Leben uns daran hindern, sozusagen das Bauchgefühl sind, das man manchmal spürt, wenn man sich entscheiden muss?

@Danny würde ich vielleicht auch machen und vielleicht kann man sich ja aussuchen ob man als Mann oder Frau wieder geboren wird? Ich wäre ja gerne im nächsten Leben ein Mann.
Das bringt mich jetzt zu einer anderen Punkt. Man hört ja immer wieder, von Menschen die glauben im Falschen Körper geboren zu sein. Also Männer die sich als Frau fühlen und umgekehrt.
Was wenn diese Menschen in einem früheren, Leben schon mal Mann oder Frau waren und nun gerne wissen wollen, wie es ist als das andere Geschlecht zu leben? Es aber nicht geschafft haben?