Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 4. September 2016, 15:10

Friedhofsgesang

Hallo zusammen :)

Ich bin gestern, Samstag soder 21/21:30 Uhr mit meiner kleinen spazieren gegangen und da kam ich an einen Friedhof vorbei
Am Anfang dachte ich es hätte jemand zulaut die Musik an, aber da sind nur Geschäfte, alle geschlossen und gegenüber wo der Gartenverein ist, war es auch ruhig und es kam aus dem Friedhof
Es hörte sich an als täten paar Frauen singen
Das klang wie ein Kirchenlied und vielleicht War da auch Hintergrundinstrument aber da bin ich mir nicht sicher
Ich hörte aber stimmen die sehr hoch sangen

Nun meine Frage
Warum singt man an einen Friedhof und was haben die gemacht?

Hoffentlich weiß jemand mehr!
Eine offene Welt, bedeutet eine offene Einstellung

2

Sonntag, 4. September 2016, 21:38

Moin Leia,

warum man auf einem Friedhof Musik hört kann viele Gründe haben. Dabei muss es sich um nichts paranormales handeln.
Es könnte sich dabei um ein Ritual oder einfach um Musik vom Band gehandelt haben. Man kennt ja die "Gothic's", was nicht heißen soll, dass es sich dabei um eine schwarze Messe gehandelt hat.
Vielleicht wollte dort einer einfach nur abhängen und ein wenig Musik hören. Klingt zwar etwas morbide, doch wer will schon darüber urteilen.

mfg

Hank

Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.
Sendetermine lfd. Woche: Freitag: 20 - 23 Uhr, Samstag: 20 - 23 Uhr
(Änderungen hier)

3

Sonntag, 4. September 2016, 22:59

Hallo Leia,

vielleicht hat auch der Chor in der Friedhofskapelle für die nächste Beerdigung geprobt, das wäre noch eine rationale Erklärung.

Lieben Gruß,
Alex
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

4

Sonntag, 4. September 2016, 23:08

Danke für eure Antworten
Ich dachte sofort an Heraufbeschwörungen oder so!
Eine offene Welt, bedeutet eine offene Einstellung

5

Sonntag, 4. September 2016, 23:31

Nö, dafür gibt es bestimmt ne logische Erklärung.

Auf dem Friedhof selbst werden sich wohl die wenigsten Seelen rumtreiben, an der Örtlichkeit wird ja üblicherweise nicht gestorben, sondern nur "entsorgt".

LG,
Alex
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)