Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spuk und Jenseitskontakte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 19. November 2012, 13:46

Hat Holz Erinnerungen

Liebe Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Aiyna« (26. November 2012, 17:57) aus folgendem Grund: Hab da mal eine Geschichte, die mich einpaar tage nicht mehr gelassen hatte. Ich war dabei mir in einem Möbelhaus etwas zu kaufen, bin dabei auf eine ältere Dame gestoßen, die durch das lustige winken, und anlächeln von meinem Sohnemann sichtlich angetan war, und so kamen wir ins Gespräch. Sie war auf der Suche nach einem Regal, allerdings sollte es kein Holz werden, und so erfuhr ich auch den Grund. Sie war der ansicht, das Holz zu viel gesehen hat, und es nicht gut wäre, sich zu viel Holz in der Wohnung oder im haus anzuschaffen, und sie hätten ebenfalls eine Seele, wie wir Menschen auch. Ja und das war mir dann ein bisschen zu viel, und ich bin gegangen, was ich allerdings im nachhinein sehr bereue, denn ich hätte mich in heutiger Sicht noch gerne mit ihr weiter unterhalten, oder ich bin jetzt hinterher einfach nur zu mutig um da nachhaken zu wollen, seis drum. Jedenfalls ließ es mir keine Ruhe, und da ja selbst in meiner Wohnung, jede Decke mit Holz tafeliert ist, lag ich so auch in meinem Bett nachts und hatte an die Holzdecke gestarrt, und überlegt, wie sie es meinen könnte, oder versucht da mehr zu verstehen. Mir ging es echt nicht mehr aus dem Kopf, selbst heute noch. Also entschied ich mich dann doch dazu, es hier ins Forum zu posten.


2

Montag, 19. November 2012, 16:46

Hallo Aiyna,

ich glaube daran, dass jedes materielle Teil Energien speichert und auch Räume, in denen sich Menschen aufgehalten haben. Also nicht nur Möbel oder etwas anderes, das aus Holz besteht. Es kann Schmuck sein, der bereits jahrelang von einer Person getragen wurde, Pflanzen, gebrauchte Kleidung, Bilder, Wasser usw.....

Ich kann dir hier mal kurz Beispiele nennen:

eine Holzkommode:
Nun hab ich mit einem Holzschränkchen mal eine Erfahrung gemacht. Eine Nachbarin (die insgesamt sehr schwere Energien in sich hatte und laufend krank war) zog eines Tages aus und wollte ein kleines Holzkommödchen wegwerfen. Ich konnte noch gut eins gebrauchen und fragte sie, ob ich es denn haben könne. Sie bejahte, und ich stellte es erstmal in meine Diele vorrübergehend ab. Eine Freundin meinte, darin wären sehr schwere Energien gespeichert und ich solle das so nicht in mein Schlafzimmer stellen. Es müsse erstmal von diesen Energien gereinigt werden. Sie hat dann ein Ritual gemacht und dieses Kommödchen von diesen Energien gereinigt.... Mir selbst war das allerdings nicht so aufgefallen.

ein Gemälde:
Ein anderer Nachbar von mir ist Maler und malt beruflich Gemälde. Da ich zu dieser Zeit selbst einen Malkurs besuchte, bot er mir zwei seiner großen Gemälde zum Leihen an, damit ich seine Technik näher betrachten konnte. Ich stellte diese beiden wirklich großen Gemälde in mein Schlafzimmer auf. Es waren Blumen darauf gemalt. Nun, seit ich diese beiden Exemplare in meinem Schlafzimmer stehen hatte, bekam ich jedes Mal, wenn ich mein Zimmer betrat, so ein bedrückendes Gefühl und mir war nicht wohl dabei, die Gemälde in meinem Schlafzimmer zu belassen.......nicht mal in meiner Wohnung. Eine Freundin von mir bestätigte mein Gefühl. So schleppte ich sie erst mal vorrübergehend in den Keller. Ich konnte meinem Nachbarn schlecht sagen, dass ich darin schlechte Energien spürte.....nee, das hab ich nicht fertig gebracht.
Ein paar Wochen später gab ich sie ihm zurück.

Auch Heilsteine speichern Energien.
Wenn du beispielsweise einen Turmalin wochenlang trägst, ohne ihn zu reinigen und zu entladen, werden auch dort schwere Energien gespeichert. Der Stein tut einem dann nicht mehr gut. (Das ist jetzt nur ein Beispiel, es gilt für alle Steine).
Liebe Grüße
Maggy
(never say never)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maggy« (19. November 2012, 17:05) aus folgendem Grund: zusatz


3

Montag, 19. November 2012, 16:48

Huhu Aiyna ^^

Ich schon wieder :D

Mich würde auch interessieren, warum die alte Dame so denkt. Vielleicht, hat sie schon irgendwelche merkwürdigen Erfahreungen gemacht.
Ich hab mal im Internet gesucht, aber leider nichts dazu finden können. Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass Holz sozusagen eine Art Energiespeicher besitzt.
Holz ist ja urprünglich ein Baum und Bäume sind Pflanzen, Pflanzen sind Lebewesen. Sie reagieren auf ihre Umwelt. Da denk ich an die Versuche, die mit Zimmerpflanzen und Musik gemacht wurden.
Eine Pflanze wurde mit Heavy Metal vollgedröhnt und eine mit sanfter Musik. Bei der Metal Pflanze wurde festgestellt, dass sie schlechter wächst, als die andere.
Dann fällt mir ein, ich hab mal in einer Crime Sendung gesehen, dass sie mit Hilfe eines Baumes einen Mord aufklären konnten.
Dort wurde unter einem Baum eine Leiche verbrannt. Es gab keinerlei Überreste. Man hat dann einen Teil des Stammes entfernt und konnte dort Brandbeschleuniger feststellen. Die Wurzeln haben diesen Brandbeschleuniger aufgesogen.

@Maggy: Steine reinigt man doch unter fliesendem Wasser, oder muss man da noch was beachten?
Liebe Grüße :)
We stopped looking for monsters under our bed when we realized they were inside of us.

(CSI)

4

Montag, 19. November 2012, 20:28

Huhu Zusammen,

auch ich kann mir durchaus vorstellen, dass Gegenstände irgendwelche "Energien" speichern können. Wir erleben das vermutlich alle im Alltag, dass wir uns von alten, stark benutzten, "lieb gewonnenen" Sachen nur schwer trennen können. Nun ja, vielleicht spielt da auch die Gewohnheit eine entscheidende Rolle und es liegt gar nicht an den Energien, ich weiss es nicht.

Aufgefallen ist mir dieses Phänomen auf jeden Fall auch bei Gegenständen, die von jemandem mit viel Mühe angefertigt wurden. Zum Beispiel bei geschnitzten Holzfiguren. Da denke ich immer noch, da irgendwelche Energien des Erschaffers zu spüren. Ob dieses Phänomen nun bei Holz besonders stark ausgeprägt ist, da das vielleicht "näher dran ist am Lebendigen", das ist eine gute Frage.

Auch von Erlebnissen, wo ein bestimmtes Schmuckstück "Unglück brachte" oder zumindest eine "negative Ausstrahlung" hatte, habe ich schon im Freundeskreis gehört.

Ich bin gespannt auf die Erlebnisse und Meinungen der anderen User.

Viele Grüße, Michi
"Ich saß dort auf dem Schrank - und ich habe zugesehen, wie ich wiederbelebt wurde."
(Erlebnisbericht eines Reanimierten.)

5

Montag, 19. November 2012, 20:56

Huhu :)

Ja ich denke auch das so was geht. Ich kenne da eine Geschichte von einem alten Hexenbrett das keiner bei sich haben wollte, da das Dingen wohl ein Eigenleben geführt hat und die "Besitzer" nach kurzer Zeit nur noch angenervt waren.

LG Ajescha
Du sollst nicht sehen um zu glauben, sondern glauben um zu sehen :)

Manchmal erinnere ich mich an Momente, die noch gar nicht stattgefunden haben.

6

Montag, 19. November 2012, 21:19

Huhu,

also, ich habe auch mal so ein Dingen gehabt, wo schlechte Energien gespeichert waren. Das war ein Bild, was ich hab malen lassen, da haben sich richtig gut schlechte Sachen angehaftet. Die wurden zwar super gut gereinigt, aber sie waren immer noch da, und zum guten Schluss habe ich folgendes getan:

Kaminofen angeworfen und denn rein mit dem Bild, man was war das für ein Feuer, das zischte, da schlugen die Flammen hoch drei...Energienentladung pur...das war ein Feuerwerk...

Hab noch so einige Sachen kennengelernt, aber die waren weitaus nicht so heftig wie das gemalte Bild.

Liebe Grüsse

Raja
Jeder von uns ist ein Gott. Jeder von uns ist allwissend. Wir müssen lediglich unser Bewusstsein öffnen, um unserer eigenen Weisheit zu lauschen. - buddistische Weisheit -

7

Montag, 19. November 2012, 21:23

Huhu Zusammen,

bei dem von Peet genannten Hexenbrett ist für mich fraglich, ob es sich hier um die Energien des Erschaffers oder um die Energien von Verstorbenen handelt, die über das Brett kontaktiert wurden und hier vielleicht "Spuren hinterlassen" haben. Ich hatte ja im alten Forum mal über ein Spukhaus berichtet: Dort wurde das Holzkreuz einer Verstorbenen verbrannt, das auf dem Dachboden gelagert wurde. Danach sind keine weiteren Spukerscheinungen mehr aufgetreten. Eventuell waren auch hier im Holz irgendwelche Energien "gespeichert"? Ich kann diesen Fall gerne hier im neuen Forum nochmal posten, falls Interesse daran besteht.

Viele Grüße, Michi
"Ich saß dort auf dem Schrank - und ich habe zugesehen, wie ich wiederbelebt wurde."
(Erlebnisbericht eines Reanimierten.)

8

Montag, 19. November 2012, 21:29

Hallo Michi,

stell es gerne nochmal hier ein, denn ich denke das an solchen Postings immer Interesse da ist.

Ich denke das alles was aus Holz ist, Energien speichert, denn Holz vergisst nicht. Holz lebt und nimmt alles wahr.

Man muss sich nur mal vorstellen, ein Holzstuhl der gefertigt wird, da steht jemand am Drechseldingen und ist sauer und wütend bei der Fertigung des Stuhles, der projeziert ja alles in den Stuhl hinein was er auf dem Buckel hat.

Ich denke auch Gegenstände die den Verstorbenen gehört haben, das diese Sachen auch vieles gespeichert haben...so müssen diese Sachen gereinigt werden.

Ich habe z.B. vor ungefähr einem Monat einen wunderschönen kleinen Holztisch erstanden für wenig Kohle, na der Tisch war nicht ohne. Habe gecleart was kam und habe diesen im Anschluss noch mit kaltem Salbeitee abgerieben und gut war.

Liebe Grüsse

Raja
Jeder von uns ist ein Gott. Jeder von uns ist allwissend. Wir müssen lediglich unser Bewusstsein öffnen, um unserer eigenen Weisheit zu lauschen. - buddistische Weisheit -

9

Montag, 19. November 2012, 22:38

Huhu...

Mein Eindruck ist, dass Holz die Energien sehr gut speichert. Ich hatte da auch schon mal ein Erlebnis mit einem Brautschrank, der die Energie eines ganzen Hauses durcheinander gebracht, oder genauer gesagt, entzogen hat.

Grad kürzlich hatte ich mir überlegt, warum mein Junge nicht gerne in seinem Zimmer schläft und da fiel mir die alte Seemannskiste ins Auge. Die hat auch etwas bedrückendes an sich und ist jetzt erst mal im Flur aufgestellt.

Wegen der Geschichte von Aiyna ist mir noch was anderes aufgefallen. Die Dame wollte ja ein Regal kaufen. Sie könnte sich ja ein neues, noch verpacktes erstehen, kosten ja auch nicht alle Welt und so eins ist wahrscheinlich energetisch weniger belastet als ein antikes. Gut, natürlich sind da auch die Energien des Ortes, wo der Baum stand mit drin, auch die Energien des Holzfällers, des Sägewerks, des Schreiners, des Geschäftes etc. Aber das ging ja alles maschinell und um das zu spüren brauchts wohl besonders sensible Antennchen ;)

Da schiesst mir grad durch den Kopf, wie das wohl mit den Energien von Billigkleidern aus China, von Gefängnisinsassen produziert aussieht, oder mit den von ausgebeuteten Kindern handgeknüpften Teppichen... Ich finds echt wichtig, beim Einkaufen auch aufs Bauchgefühl zu achten und nicht nur aufs Auge und den Geldbeutel.

Lieben Gruss, Franziska
Erleuchtung erlangen wir nicht durch Begegnungen mit Lichtwesen, sondern durch das Akzeptieren unseres eigenen Schattens

10

Sonntag, 25. November 2012, 21:37

@Maggy: Steine reinigt man doch unter fliesendem Wasser, oder muss man da noch was beachten?
Liebe Grüße :)


Hi Niesnuschel, jetzt erst hab ich deine Frage gelesen.
Grundsätzlich reinigt man Steine unter fließendem Wasser. Leider reicht das manchmal nicht aus, wie ich feststellen musste.
Ein Turmalin war derart negativ geladen, dass er anschliessend noch mit Reiki gereinigt werden musste.
Danach war er wesentlich leichter...bzw. fühlte sich leichter an.
Liebe Grüße
Maggy
(never say never)

11

Montag, 26. November 2012, 18:07

Was mir auch so durch den Kopf gegangen ist, es wären ja nicht nur die
eindrücke der Bäume vom Fällen, bis zum Tag an dem es im Wohnzimmer oder
einem anderen Zimmer steht, so gibt es ja auch noch tausend andere
eindrücke, die so ein Baum speichern könnte., und jetzt lehn ich mich
mal ganz weit aus dem Fenster, aber wie wäre es dann mit Bäumen, an
denen sich die Menschen schon einmal das Leben genommen haben. So könnte
doch das Holz, an dem Baum wo es geschehen war, diese Energie des
Verstorbenen nicht nur in einem Zimmer verbreiten, sondern in vielen
Zimmer., denn aus einem Baum wird ja beispielsweise nicht nur ein Regal
gebaut.

ich merk grad das ich mich mal wieder wie so ein buntes
Orchester ausgedrückt habe, aber ich hoffe ihr blickt durch was ich im
eigentlichen sagen wollte. Das schreiben fällt mir nur momentan ein
wenig schwierig, hab einen riss im Display an meinem Laptop.

Liebe Grüße: Aiyna

12

Mittwoch, 28. November 2012, 21:17

Huhu Ayina
Also von einem Baum, an dem Menschen gehenkt wurden oder an dem sich jemand erhängt hatte, möchte ich auch lieber nicht ein Möbelstück in meinem HausStehen haben. Wobei... wie gross ist das Risiko, genau von so einem Baum ein Möbel zu erwischen? Und so Bücherregale sind ja meistens Massenware, häufig aus Fichte, auch nicht der ideale Baum um sich dran aufzuknüpfen.
Deine Überlegung, was mit den Teilen passiert, die energetisch belastet sind, fine ich sehr spannend. Mich interessiert auch, ob da jeder Bruchteil eine gleich intensive Abstrahlung hat wie zuvor das Ganze. Beim Selbstmörderbaum und den daraus gezimmerten Brettern, bei einem zerbrochenen Bildrahmen, Ouija-Brett oder Edelstein Vielleicht hat da ja jemand Erfahrungen gemacht?

Lieben Gruss, Franziska
Erleuchtung erlangen wir nicht durch Begegnungen mit Lichtwesen, sondern durch das Akzeptieren unseres eigenen Schattens

13

Donnerstag, 29. November 2012, 10:51

Huhu zusammen,

zu dem Thema fällt mir gerade etwas ein. Von Natur aus bin ich ein großer Holzfan, ich liebe dieses Material einfach! Vor ein paar Wochen war bei uns in der Gegend ein Kunst-Wochenende, bei dem bekannte und vor allem weniger bekannte Künstler ihre Häuser und ihre Kunstwerke dem Publikum zur Besichtigung anboten.

Bei einem Maler stand im Wohnzimmer so eine uralte Holztruhe mit schwerem Metallbeschlag, wie man sie sich in alten Schlössern oder Burgen vorstellen kann; das Möbelstück passte überhaupt nicht in das moderne Wohnhaus, aber ich dachte mir nur: tja, Künstler eben! Auf dieser Truhe standen ein paar Schälchen mit Salzgebäck zum Knabbern; ich nahm ein paar Gebäckstücke, hatte aber so eine starke Abneigung gegen diese enorme Truhe, dass ich mich schnell davon entfernen musste. Und wenn ich diesen Thread so lese, dann denke ich mir: Wer weiß, was diese Holztruhe in ihrer Vergangenheit schon alles 'gesehen' und 'erlebt' hat?! Vielleicht hat die auch etwas Negatives gespeichert?

LG Medusa

14

Freitag, 30. November 2012, 18:18

Hallo Medusa,

es ist ja "in" wirklich Altes mit ganz Modernem zu mixen. Das macht sich teilweise sehr gut, hab vor kurzem noch so ein Haus von innen gesehen,
mit uralter Kirchentür auf uralt getrimmte Treppe und ganz modernen Möbeln darin. Ich find, das hat was.

Nun zu der Truhe: ist ja witzig, dass ausgerechnet "SALZgebäck" auf dieser Truhe stand. Salz ist ja auch reinigend. Wenn ich allerdings in der Nähe der Truhe ein schlechtes Gefühl wahrgenommen "hätte", "wäre" ich wahrscheinlich mit meinen Fingern von diesem Gebäck geblieben .
Liebe Grüße
Maggy
(never say never)

15

Freitag, 30. November 2012, 19:00

Zitat

bei dem von Peet genannten Hexenbrett ist für mich fraglich, ob es sich hier um die Energien des Erschaffers oder um die Energien von Verstorbenen handelt, die über das Brett kontaktiert wurden und hier vielleicht "Spuren hinterlassen" haben
Huhu Michi,

du ich denke es war das Brett. Der Erschaffer hatte ganz andere Dinge im Kopf. Zwar sollte es schon ein besonderes Brett sein, doch war es nicht dafür gemacht in diesem Umfang zu funktioniern. Auf dem Teil wurden echt sehr viele Sitzungen gemacht und keiner wollte das nachher noch haben. Wir hatten das mal bei uns und in der ersten Nacht -ich war bei einem Freund- rief meine Maus an und fragte wo das Teil ist?

Ich bin recht sicher das sich Energien in Objekten absetzen können.

LG Ajescha
Du sollst nicht sehen um zu glauben, sondern glauben um zu sehen :)

Manchmal erinnere ich mich an Momente, die noch gar nicht stattgefunden haben.

16

Montag, 4. März 2013, 11:33

Moin moin,

Leute, ich denke, das Holz auch Erinnerungen haben wird, wie jedes andere Lebewesen.

Wir sollten uns ersteinmal darüber klar werden, dass es sich auch bei einem Baum um ein Lebewesen handelt. Nur weil ein Baum sich nicht von der Stelle bewegen und sich auch nicht artikulieren kann, heißt das noch lange nicht, dass da keine Emotionen und Erinnerungen gibt.
Wir haben leider immer wieder die Einschätzung, dass lebende Wesen sich zumindest bewegen müssen. Doch da denken wir falsch.

Darum sollten wir erst einmal deffinieren was Holz ist. Holz ist nichts anderes als Leben nur auf eine andere Weise. Das sind wir nicht gewohnt. Wir sehen die Bäume zwar wachsen, doch wenn wir mal ehrlich sind, dann zählen wir sie höchstens zu den Nutzpflanzen. Und Pflanzen schreiben wir auch heute noch keine Emotionen zu. Wir nutzen sie einfach und machen uns nicht wirklich Gendanken darüber, wie sie sich fühlen könnten. Ich bin wirklich kein extremer Grüner, doch habe ich mir schon öfter die Frage gestellt, warum wir auf andere Spezies, die unseren Planeten bevölkern so reagieren? Und mir scheint das einfach nur die Hybris des Menschen zu sein, der sich für die Krone der Schöpfung hält und somit auch das Recht hat andere Lebensformen als unterentwickelt zu erachten.
Wenn ich dabei dann bedenke, wie alt der Mensch und wie alt manche Bäume werden, dann frage ich mich doch manchmal, wie wir eigentlich so hochgestochen denken können.
Und außerdem könnte es ja auch sein, dass wir es einfach nicht verstehen, mit unseren Mitlebensformen wirklich in Kontakt zu treten.

Ich gebe ja auch zu, dass Tiere Instinkt gesteuert sind und Pflanzen wahrscheinlich sogar noch weniger sich ausdrücken können, aber das gibt uns noch lange nicht das Recht zu dem was wir unseren Wäldern antun.

mfh

Hank

Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.
Sendetermine lfd. Woche: Freitag: 20 - 23 Uhr, Samstag: 20 - 23 Uhr, Freitag 19.10. Countrytime
(Änderungen hier)

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher