Sie sind nicht angemeldet.

21

Montag, 15. Januar 2018, 05:56

Moin ihr Beiden,

ich glaub ich mach dazu mal ein eigenes Thema auf.

Wäre jemand vom Board vielleicht so freundlich und die letzten vier Beiträge in dieses Thema zu beamen?


mfg

Hank
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.
Der Mensch ist logisch, manchmal auch pathologisch (Werner Finck 1902 - 1978 )
Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden.
Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.
(Albert Einstein 1879 - 1955)
Wir könnten Menschen sein. Einst waren wir schon Kinder.
(Max Frisch 1911 - 1991)


22

Dienstag, 16. Januar 2018, 19:33

Da kannste mal wieder sehen, wie man vom Hölzken aufs Stöcksken kommt! :D
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

23

Freitag, 2. März 2018, 21:59

hm.... ich muss sagen das ganze hört sich schon sehr interessant an....
würde ich mir gerne mal ansehen, aber nicht allein ;(
vielleicht gibt es ja ein paar leute die mir i.wann mal die stelle zeigen können wo man einen blick auf die lichter erhaschen kann.
kenne mich in der gegend leider nicht so aus :wacko:

24

Sonntag, 25. März 2018, 00:20

Hallo zusammen.
Heute war ich samt 2 Begleitern im Forst. Wir sind den langen Waldweg von der Kapelle aus in den Wald gegangen und bereits etwa 150m nach der Kapelle hat man in der Ferne weisse Lichter gesehen. Mal kurz aufblitzend dann wieder längere Zeit stehend. Nach etwa 300m wurde daraus ein rotes Licht das zeitweise langanhaltend zu sehen war, teils konstant, dann flackernd.
Fakt ist das der Weg nach ein paar km auf die gegenüberliegende Strasse mündet. Dort müsste dann aber schon ein sehr massives Verkehrsaufkommen gewesen sein. An einer Kreuzung sah man auch auf die Strasse durch den Forst, doch dort war trotz regem Verkehr immer nur ein kurzes Aufblitzen der Scheinwerfer und Rücklichter zu sehen. Also passt das irgendwie nicht zu dem Licht das mich phasenweise eher an ein Glühen erinnert hat.
Wir mussten dann Abbrechen da unsere weibliche Begleiterin Panik bekommen hat.

Meines Erachtens sollte man vielleicht folgendes Testen: Eine Gruppe geht in den Forst und beobachtet das Licht und man stellt eine zweite Gruppe an das Ende des Waldwegs zur Strasse. Beide verbindet man per Handy und man dokumentiert wie sich Licht und Verkehr zueinander verhalten. So sollte man zumindest sehen ob es Autolichter sein können.

25

Sonntag, 25. März 2018, 01:21

Hallo Schattenglöckchen, hallo Lorenz, schön mal ein paar neue "Gesichter zu sehen". Ja, was Lorenz da beschreibt habe ich so schon einige Male gelesen. Im ersten Moment denkt man an das Einleuchtende - Autos. Aber dann passt das Licht, das man sieht nicht zu dem was von der Straße kommen müßte. Diese Sache allein macht das Ganze schon interessant . Einfach weil ey so einfach scheint, dort etwas zu erleben. Wenn es nicht so weit weg wäre, würde ich mir das sofort ansehen.

26

Sonntag, 25. März 2018, 08:17

Moin Lorenz,

nett, dass Du Dich hier angemeldet hast. Erst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum. Wenn Du so freundlich wärst, Dich in dem dafür vorgesehenen Thread mit ein paar Worten vorzustellen, wäre das Ganze auch perfekt. Aber das war nur ein kleiner Hinweis.

Tja, was ist davon zu halten?

Da ich ja hier der Skeptiker bin, mich aber auch gerne eines Besseren belehren lasse, habe ich natürlich auch zu diesem Phänomen recherchiert.
Also in den Archiven der Zeitung und dem des Ortes ist nichts von dem Unfall bekannt. Es könnte sich also dabei um eine sogenannte "Urban Legend" handeln. Muss es aber nicht.

Der Vorschlag mit den zwei Gruppen hört sich schon mal recht vielversprechend an, da dann wirklich ausgeschlossen oder bestätigt werden könnte ob der Verkehr etwas mit diesen seltsamen Lichterscheinungen etwas zu tun hat. Wäre bestimmt auch schon mal dort gewesen, aber auch, wie bei Hourman, ist die Entfernung zu groß um dort hinzukommen. Solltet ihr das durchziehen würden wir uns über einen Erfahrungsbericht sehr freuen.

Für diese Jagd sage ich euch jetzt schon mal Waidmannsheil.


mfg

Hank
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.
Der Mensch ist logisch, manchmal auch pathologisch (Werner Finck 1902 - 1978 )
Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden.
Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.
(Albert Einstein 1879 - 1955)
Wir könnten Menschen sein. Einst waren wir schon Kinder.
(Max Frisch 1911 - 1991)


27

Sonntag, 25. März 2018, 09:52

Was ich spannend fand ist, das ab da, wo wir wegen der Panik meiner Freundin zurückgehen mussten das Licht intensiver wurde und sich mehr bewegte als zuvor. Ich habe beim Rückweg fast ständig nach hinten geschaut und das Licht leuchtete da fast durchweg. Erst kurz vor der Kapelle blinkte es noch mehrmals auf und war dann weg.
Der Eindruck kann natürlich rein subjektiv gewesen sein weil ja das Gehirn oft Dinge übertrieben darstellt wenn man in gewisser Panik ist.
Der Querweg wo in etwa ich die Lichtquelle lokalisieren würde nennt sich übrigens Rotsäulerl-geräumt. Vielleicht ist dort ja irgendwas rot reflektierendes?
Im erstenQuerweg, dem Maureranger-geräumt, sieht man in beide Richtungen je einen Strassenbegrenzungspfosten mit jeweils zwei Reflektoren, die aber nur leuchten wenn man mit der Taschenlampe voll draufstrahlt.

28

Sonntag, 25. März 2018, 11:48

Moin Lorenz,

was soll eigentlich der Zusatz -geräumt bedeuten?

Muss ich mir das so vorstellen, dass dort etwas freigeräumt wurde? Etwa von diesen erwähnten "Rotsäulerln", also, wenn ich das richtig verstanden habe, von roten Säulen geräumter Weg?

Was die beiden Leitpfosten angeht, können diese nach Deiner Beschreibung als Quelle der Lichter außer Acht gelassen werden. Es sei denn, und jetzt geht wahrscheinlich meine Phantasie mit mir durch, diese Lichter werden von bestimmten Bewohnern schon seit Jahren bewusst erzeugt um Touristen anzulocken und Ebersberg bekannter in den Medien zu machen.

So könnte man das ja auch erklären. Aber, wie geschrieben, wahrscheinlich nur in meiner Phantasie.


mfg

Hank
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.
Der Mensch ist logisch, manchmal auch pathologisch (Werner Finck 1902 - 1978 )
Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden.
Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.
(Albert Einstein 1879 - 1955)
Wir könnten Menschen sein. Einst waren wir schon Kinder.
(Max Frisch 1911 - 1991)


29

Sonntag, 25. März 2018, 12:06

Geräumt steht als Zusatz bei quasi allen Forststrassen in Staatsforstgelände, so z.b. auch im Dürnbucher Forst.

30

Sonntag, 25. März 2018, 12:10

Danke für die Erklärung, Lorenz. Konnte es nur nicht richtig einordnen, da ich mit Forstwegen nu mal so gar keine Erfahrung habe.


mfg

Hank
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.
Der Mensch ist logisch, manchmal auch pathologisch (Werner Finck 1902 - 1978 )
Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden.
Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.
(Albert Einstein 1879 - 1955)
Wir könnten Menschen sein. Einst waren wir schon Kinder.
(Max Frisch 1911 - 1991)


31

Samstag, 12. Mai 2018, 09:34

Wir werden demnächst wieder in der Gegend sein und dann mal schauen ob wir was rausfinden können.

Ähnliche Themen