Sie sind nicht angemeldet.

961

Freitag, 20. April 2018, 13:23

Tierisch laut Rasen mähen während die Nachbarin im Garten liegt und sich ein Warsteiner reinpfeift!

Warum denken meine Nachbarn nicht genau so!!! :cursing:
Der Kutscher kennt den Weg

962

Freitag, 20. April 2018, 22:52

Schmeiß ihnen mal n Prospekt von Handmähern innen Briefkasten :D

Vielleicht verstehen se ja den Wink mit m Zaunpfahl.......
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

963

Freitag, 20. April 2018, 23:06

Solche Dauermäher hab ich auch nebenan.
Denen ist auch wurscht ob Wochenende ist oder nicht. Da wird Sonntags die Hecke mit der elektrischen Heckenschere geschnitten, obwohl du daneben sitzt und gerade Mittag isst.
Da wird dann nur doof gefragt: "Ich stör doch nicht?" :cursing: :cursing: :cursing: :cursing:

964

Freitag, 20. April 2018, 23:08

Unverschämte Menschen gewähren lassen.

965

Samstag, 21. April 2018, 04:57

Also bei uns hier im Ort haben die Leute wohl auch kein anderes Hobby als Rasen mähen. Sobald es auch nur den Wochentag mit "F'' ankündigt, stehen die alle mit ihren Rennnaschinen auf dem Rasen und warten auf den Startschuss.

Vorzugsweise Kiesel ins hohe Gras des Nachbarn streuen. :whistling: :whistling: :whistling:
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.
Der Mensch ist logisch, manchmal auch pathologisch (Werner Finck 1902 - 1978 )
Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden.
Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.
(Albert Einstein 1879 - 1955)
Wir könnten Menschen sein. Einst waren wir schon Kinder.
(Max Frisch 1911 - 1991)


966

Samstag, 21. April 2018, 07:55

Widerwillig den soeben in das hohe Gras der Nachbarn eingestreuten Kies entfernen.
Grüße, Florian

967

Samstag, 21. April 2018, 09:23

Xylol Gästen als Drink anbieten.
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.
Der Mensch ist logisch, manchmal auch pathologisch (Werner Finck 1902 - 1978 )
Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden.
Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.
(Albert Einstein 1879 - 1955)
Wir könnten Menschen sein. Einst waren wir schon Kinder.
(Max Frisch 1911 - 1991)


968

Samstag, 21. April 2018, 14:46

Yuppie-Lifestyle als erstrebenswert ansehen
Der Unterschied zwischen Fiktion und Realität ist der, dass Fiktion einen Sinn ergeben muss...

969

Samstag, 21. April 2018, 18:40

ZDF- "Sketch History" als sinnlos-langweilig, lieblos gemacht und generell absolut unkomisch bezeichnen

(Dies stellt nur meine persönliche Meinung; KEINE WERBUNG meinerseits dar!)
Der Unterschied zwischen Fiktion und Realität ist der, dass Fiktion einen Sinn ergeben muss...

970

Samstag, 21. April 2018, 19:00

Anamnese, Betäubung, Chirurgie als völlig unsinnige Vorgehens-Reihenfolge ansehen und einfach nach Lust und Laune agieren :wacko:
Der Unterschied zwischen Fiktion und Realität ist der, dass Fiktion einen Sinn ergeben muss...

971

Samstag, 21. April 2018, 21:41

Beethoven als Autoren bezeichnen.
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.
Der Mensch ist logisch, manchmal auch pathologisch (Werner Finck 1902 - 1978 )
Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden.
Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.
(Albert Einstein 1879 - 1955)
Wir könnten Menschen sein. Einst waren wir schon Kinder.
(Max Frisch 1911 - 1991)


972

Samstag, 21. April 2018, 21:54

Cholerisch schreiend für eine Holland-Radtour unbedingt ein Mountainbike einfordern
Der Unterschied zwischen Fiktion und Realität ist der, dass Fiktion einen Sinn ergeben muss...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kojakfrise« (22. April 2018, 13:16)


973

Sonntag, 22. April 2018, 07:26

Dem cholerisch Schreienden seinen Schnuller verwehren.
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.
Der Mensch ist logisch, manchmal auch pathologisch (Werner Finck 1902 - 1978 )
Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden.
Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.
(Albert Einstein 1879 - 1955)
Wir könnten Menschen sein. Einst waren wir schon Kinder.
(Max Frisch 1911 - 1991)


974

Sonntag, 22. April 2018, 11:52

Einen Mountainbiker im Flachland fragen, ob er nicht doch lieber ein E-Bike nehmen möchte
Der Kutscher kennt den Weg

975

Sonntag, 22. April 2018, 14:20

Flachlandradwege mit dem Mountainbike dahin brettern
Grüße, Florian

976

Sonntag, 22. April 2018, 14:38

Grinsend ein Nylonseil für die "In-Holland-Moutainbike-Fahrer" quer über den Radweg spannen :whistling:
Der Unterschied zwischen Fiktion und Realität ist der, dass Fiktion einen Sinn ergeben muss...

977

Sonntag, 22. April 2018, 15:58

Echt nicht? 8) Manchmal ist mir durchaus danach...... X( :rolleyes:
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

978

Sonntag, 22. April 2018, 17:20

Holland mit quer über die “In Holland Mountainbike Tour“ Strecke gespannten Nylonseilen versauen
Grüße, Florian

979

Sonntag, 22. April 2018, 18:11

Inbrünstig nicht dafür stimmen, dass besagtes Seil am Ijsselmeer gespannt wird.
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.
Der Mensch ist logisch, manchmal auch pathologisch (Werner Finck 1902 - 1978 )
Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden.
Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.
(Albert Einstein 1879 - 1955)
Wir könnten Menschen sein. Einst waren wir schon Kinder.
(Max Frisch 1911 - 1991)


980

Sonntag, 22. April 2018, 19:40

Jedesmal den Gag des Vorgängers krampfhaft versuchen zu steigern, ohne eigenen Gehirnschmalz eingesetzt zu haben
Der Unterschied zwischen Fiktion und Realität ist der, dass Fiktion einen Sinn ergeben muss...

Ähnliche Themen