Sie sind nicht angemeldet.

21

Sonntag, 7. Januar 2018, 01:07

Muss gestehen, dass ich da noch nie drauf geachtet habe....

Wer is n da überhaupt drauf gekommen, dass Freitag der 13. n Unglückstag sein soll?

Jedenfalls hab ich da nicht mehr und nicht weniger Pech als sonst auch.

Könnte mir aber denken, dass diejenigen, die fest dran glauben, dann wirklich Pech haben, vor Angst machen die dann alles falsch oder ähnlich.
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

22

Sonntag, 7. Januar 2018, 01:14

@Alex-Danny

Dazu fällt mir auch selbsterfüllende Prophezeiung ein, also wenn man etwas negatives stark erwartet, dann arbeitet man unbewusst in die Richtung, dass es dann auch tatsächlich so eintrifft wie befürchtet. Ich weiss auch nicht, woher der Aberglaube kommt, dass dieser Tag ein Unglückstag ist, aber wenn ich von mir ausgehe, stimmt das schon mal so nicht.

23

Sonntag, 7. Januar 2018, 10:50

Genau, selbsterfüllende Prophezeiung. ...das Wort fiel mir gestern Abend, bzw. heute Morgen, nicht mehr ein ;)

Ja, bin auch der Meinung, dass man sich das Unglück durch Pessimismus selbst "an die Backe labern" kann.
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

24

Sonntag, 7. Januar 2018, 11:40

Hallo in die Runde,

die Dreizehn galt sehr früh schon als Unglückszahl.
In alten nordischen Sagen taucht das schon auf.
Später war Jesus der Dreizehnte zwischen den 12 Jüngern.
In Märchen taucht die Dreizehn auch als unglücksbringende Zahl auf...die dreizehnte Fee bei Dornröschen z.B.
Ist es noch so, dass grössere Hotels kein dreizehntes Stockwerk haben? Ich übernachte meist in Ferienwohnungen und bin nicht auf dem aktuellen Stand...

Dass der Freitag als Unglückstag gilt, kommt meines Wissens daher, dass Jesus an einem Freitag gekreuzigt wurde.

Na, und wenn dann ab und zu Beides aufeinandertrifft...da kann ja nix Gutes bei rumkommen! 8)
Der Kutscher kennt den Weg

25

Sonntag, 7. Januar 2018, 12:57

Ja, Tina, so ein Schwachsinn, die Hotels haben wirklich die Bezeichnung 13. Stock ausgeklammert.
Also wirklich, eine 13. Etage ist und bleibt eine 13. Etage, auch wenn man 14 dranschreibt.
Da hilft nur eins, nach der12. Etage aufhören zu bauen :D
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

26

Sonntag, 7. Januar 2018, 13:11

Moin,

ich habe damit eigentlich auch kein Problem. Aberglauben ist nicht so mein Ding. Aber wie ich nun mal so bin, habe ich euch auch dazu eine wahrscheinliche Erklärung heraus gesucht:



Freitag der 13.


Quelle: Tante Wiki, Onkel Pedia sein Frau


Vielleicht ist da ja etwas drunter, was ein wenig Licht in die Entstehung dieses Aberglaubens bringt.


mfg

Hank
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.
Der Mensch ist logisch, manchmal auch pathologisch (Werner Finck 1902 - 1978 )
Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden.
Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.
(Albert Einstein 1879 - 1955)
Wir könnten Menschen sein. Einst waren wir schon Kinder.
(Max Frisch 1911 - 1991)


27

Sonntag, 7. Januar 2018, 16:47

Da hat sich ja meine heimliche Hoffnung erfüllt, dass du uns was dazu raussuchst, lieber Hank :thumbsup:
Danke dafür :love:
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

28

Montag, 16. April 2018, 22:04

Letzten Freitag den 13. April, ist bei uns ein neues Teilstück von der A44 eröffnet worden.

Hätte man das nicht lieber auf ein anderes Datum gelegt?

Könnte man für ein schlechtes Omen halten oder?

LG,
Alex
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

29

Montag, 16. April 2018, 22:38

@ Alex:

Glaube ich nicht. Ich meine, solange Du da nicht mit einem Fahrrad fährst, das insgesamt nur noch 13 Speichen besitzt dürfte eigentlich alles paletti sein. :D

Viele Grüße! Heiko
Der Unterschied zwischen Fiktion und Realität ist der, dass Fiktion einen Sinn ergeben muss...

30

Montag, 16. April 2018, 23:00

Moin Alex,

bin ja jetzt schon lange keine Autobahn mehr gefahren. Vor allem nicht in der Region der A44.

Ist die eigentlich schon mit der A52 bzw. A40 verbunden. Die 40 geht ja bis DO, wird dann zur B1 in der Innenstadt und findet ihre Fortsetzung ja wieder als A44 in Richtung KS und geht dann am Südkreuz KS links ab in Richtung Hannover als A7 und wenn mich meine Kenntnisse der Verkehrsgeographie nicht im Stich lassen rechts ab in Richtung FFM und ab dem Hattenbacher Dreieck zur A5 wird weiter bis Weil am Rhein wo sie dann an der schweizer Grenze endet.


Theoretisch könntest Du von Aachen über D, E, BO, DO, KS, F, DA, KA, OG, FR bis Weil am Rhein eine kleine Deutschlandrundreise machen. Wobei man dann auch noch einige der geschichtsträchtigsten Orte mitnehmen kann. Ist zwar ein Umweg, aber mal ne interessante Variante als nur immer die schnellen Versionen zu nehmen.


mfg

Hank
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.
Der Mensch ist logisch, manchmal auch pathologisch (Werner Finck 1902 - 1978 )
Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden.
Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.
(Albert Einstein 1879 - 1955)
Wir könnten Menschen sein. Einst waren wir schon Kinder.
(Max Frisch 1911 - 1991)


31

Montag, 16. April 2018, 23:52

Hank, bis dato war zwischen Velbert und Ratingen keine Verbindung A44 .
Geplant war der Lückenschluss seit den 50er Jahren.......
Jetzt sind ca. 4,5 Km endlich fertig geworden, quasi als Umgehung für das ewig verstopfte Heiligenhaus.
Die weitere Anbindung an die 44 Richtung Düsseldorf Flughafen und weiter nach Mönchengladbach wird dann 2022 fertig sein, so Gott will.
Und ja, von der 52 kommste kurz vorm Flughafen auf die 44 und umgekehrt. Das ist aber schon ziemlich lange so.
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

32

Dienstag, 17. April 2018, 00:42

Ich als Geographielegastheniker versteh das nur Bahnhof.

33

Dienstag, 17. April 2018, 00:47

Ich kapier´ generell nicht, warum aufgrund der immer größer werdenden Autoschwemme immer mehr Autobahnen, Umgehungsstraßen, Parplätze etc. gebaut werden. Die werden noch so richtig Kfz-freundlich die letzten Grünflächen zubetonieren. Wohnen die Autos in unserem Land oder die Menschen?

Viele Grüße! Heiko
Der Unterschied zwischen Fiktion und Realität ist der, dass Fiktion einen Sinn ergeben muss...

34

Dienstag, 17. April 2018, 06:29

Moin,

Heiko, da Du nie einen Führerschein besessen hast und auch kein leidenschaftlicher Fahrer gewesen bist wie z. B. ich kann ich Dich ja auch verstehen.

Allerdings wenn bei Dir, wie bei mir, ne gehörige Portion Diesel im Blut vorhanden wäre, könntest Du vielleicht verstehen, warum ich das geschrieben habe.

Hour,

am Besten sofort ein wenig Nachhilfe in Verkehrsgeographie nehmen. Anhand meiner kleinen Beschreibung dürfte es Dir ein Leichtes sein, den Verlauf dieser kleinen Rundreise zu verfolgen. Da ich, wie so oft, zu faul war die Ortsnamen auszuschreiben habe ich einfach die Autokennzeichen benutzt. Sollte also für jeden möglich sein, die Route nachzuvollziehen.


Alex,

stimmt, die Verbindung besteht ja schon. Da siehste mal, dass ich schon ein wenig an Demenz leide. Muss unbedingt mal wieder in ein Auto rein und fahren. Habe schon jahrelang Entzugserscheinungen. Wie war das noch mal, Rechts Bremse, links Kupplung und in der Mitte Gas, richtig? *Beifallheischend in die Runde guck*



mfg

Hank
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.
Der Mensch ist logisch, manchmal auch pathologisch (Werner Finck 1902 - 1978 )
Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden.
Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.
(Albert Einstein 1879 - 1955)
Wir könnten Menschen sein. Einst waren wir schon Kinder.
(Max Frisch 1911 - 1991)


35

Dienstag, 17. April 2018, 10:31

Dat geht schief, Hank :D 8)
Nimm lieber Automatik
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

36

Dienstag, 17. April 2018, 10:34

Moin Alex,

stimmt, da brauch ich ja dann nicht das Benzin umrühren.

Ist wirklich einfacher.

Ach so, der Nanduhahnrachefeldzug ist entgültig niedergeschlagen.



mfg

Hank
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.
Der Mensch ist logisch, manchmal auch pathologisch (Werner Finck 1902 - 1978 )
Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden.
Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.
(Albert Einstein 1879 - 1955)
Wir könnten Menschen sein. Einst waren wir schon Kinder.
(Max Frisch 1911 - 1991)


37

Dienstag, 17. April 2018, 10:37

Nochwas Hank, die Tour ist gar nicht so übel. Sollte man den Chinesen mal vorschlagen, statt dem ewigen Neuschwanstein (Genitiv haben wir ja gecancelt ^^ )
Und in Weil am Rhein, sehr hübscher Ort übrigens, schließt die Tour mit einem Besuch im "Rebstock".
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

38

Dienstag, 17. April 2018, 10:47

Stimmt.

Die Tour könnte mit einem kleinen Umweg über GS, HI und HM sogar noch den Harz und die deutsche Märchenwelt beinhalten.

Da bekämen die Leute vielleicht auch mal nen richtigen Eindruck von uns. Wir laufen nämlich nicht dauernd mit Sepplhosen und Gamnsbart am Hut durch die Gegend. Mehr an Kenntnis der deutschen Bevölkerung haben die ja doch nicht.

Es gibt wirklich schöne Orte in Deutschland die man als LKW-Fahrer zu sehen bekommt. Daher war ich von der Gegend, in die ich dann gezogen bin, eigentlich immer schon fasziniert. Hätte mir allerdings damals nie träumen lassen, dass ich mal genau dort enden würde.

Leider kann ich mir nun kein Auto mehr leisten, sonst hätte ich die ganze Gegend schon längst erkundet und erfahren.

Wobei Neuschwanstein sowieso nur die verklärt romantische Phantasie eines geisteskranken Königs darstellt und nichts mit der Wirklichkeit mittelalterlicher Burgen und deren Bedeutung zu tun hat. Es ist halt eine Nachbildung einer Phantasie, die sich aus Wagners "Nibelungen" und der damals wiederauflebenden Gralsromantik zusammensetzt.

mfg

Hank
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.
Der Mensch ist logisch, manchmal auch pathologisch (Werner Finck 1902 - 1978 )
Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden.
Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.
(Albert Einstein 1879 - 1955)
Wir könnten Menschen sein. Einst waren wir schon Kinder.
(Max Frisch 1911 - 1991)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hank« (17. April 2018, 10:59)


Ähnliche Themen