Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 7. Januar 2018, 13:03

Nahtoderfahrung

Ich habe gerade auf Youtube einen interessanten Beitrag von der Ärztin Elisabeth Kübler-Ross angeschaut. Sie hat für ihre Arbeit in der Sterbebegleitung, besonders auch bei Kindern, 23 Ehrendoktortitel erhalten.

Ein ganz interessanter und authentischer Beitrag. Kann ich nur jedem empfehlen sich anzuschauen.

LG

Geistlein

2

Sonntag, 7. Januar 2018, 16:38

Die Dame hat auch einige Bücher geschrieben, die wirklich sehr intreessant sind.
Leider ist das wohl schon 20 Jahre her, dass ich eins davon gelesen habe. Also muss ich erst wieder meinen Wissenstand auffrischen, um weiter darüber zu reden.
Aber toll, dass du den Beitrag auf You Tube gefunden hast.

3

Sonntag, 7. Januar 2018, 17:17

Ich freue mich schon auf Dein aufgefrischtes Wissen. Die Doku hat mich jedenfalls ziemlich begeistert. Auch was sie über Kinder gesagt hat die; ohne zu wissen wer z.Bsp. bei einem Unfall von ihren Angehörigen bereits gestorben ist, wußten; daß z.Bsp. die Eltern oder ein Bruder bereits tot sind und diese auf sie warten.

Und das, wie sie berichtet nicht nur einmal passiert ist, sondern tausendfach.

Schon ziemlich krass...

4

Sonntag, 7. Januar 2018, 19:05

Moin,

wie schon öfter habe ich hier mal ein paar Infos zu der Dame heraus gesucht.



Elisabeth Kübler-Ross

Quelle: Wikipedia.de


Viel Spaß beim Lesen. Dort findet ihr auch alle relevanten Daten.


mfg

Hank
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.
Der Mensch ist logisch, manchmal auch pathologisch (Werner Finck 1902 - 1978 )
Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden.
Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.
(Albert Einstein 1879 - 1955)
Wir könnten Menschen sein. Einst waren wir schon Kinder.
(Max Frisch 1911 - 1991)


5

Sonntag, 7. Januar 2018, 20:17

Ist das nicht ein schönes Thema :rolleyes:

Ich mein's ehrlich...gibt es für Menschen, die jemanden betrauern, was Tröstlicheres als die Gewissheit, dass nach dem Tod nicht alles vorbei ist?!
Der Kutscher kennt den Weg

6

Sonntag, 7. Januar 2018, 20:22

Oh ja, Tina, wer weiß das besser als wir?

Kommt noch hinzu, dass man selbst auch keine Angst mehr davor hat.
Ich will noch nicht, aber wenn es denn mal soweit ist, denke ich, ich finde es eher spannend.

Wie ist das eigentlich, weiß das jemand.....darf man im Jenseits rauchen??
Ein Mensch denkt logisch,
Schritt für Schritt,
jedoch er kommt nicht weit damit.
Ein anderer Mensch ist besser dran,
er fängt ganz schlicht zu glauben an.
Im Staube bleibt Verstand oft liegen,
der Glaube aber kann auch fliegen.
(Eugen Roth)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alex-Danny« (7. Januar 2018, 20:34)


7

Sonntag, 7. Januar 2018, 20:39

Suse !! also ehrlich...!!!!
Der Kutscher kennt den Weg

8

Sonntag, 7. Januar 2018, 20:40

...obwohl..

vielleicht hat's drüben auch ne Brauerei??
Der Kutscher kennt den Weg

9

Sonntag, 7. Januar 2018, 21:17

Na aber Alex und Tina, das hoffe ich doch sehr. Ich wollte eigentlich schon lange mit der Qualmerei wieder aufhören, aber im Moment pack ich das nicht. Und ganz ehrlich, ne Zigarette in Ehren kann niemand verwehren...

Und ja, ne Brauerei da drüben wäre auch ganz toll, obwohl ich eigentlich kein Bier mag, ist mir irgendwie zu bitter, aber ein bipop (Cola und Bier) mag ich schon. Wird übrigens hier bei uns ins der Köstritzer Brauerei hergestellt, wo auch das weltbekannte Schwarzbier herkommt. Falls das jemand von Euch kennt...

10

Sonntag, 7. Januar 2018, 21:27

Köstritzer Kellerbier...vom Fass...nach einer Fahrradtour...herrlich! :P

Rauchen aufhören habe ich vor mittlerweile knapp 4 Jahren geschafft, aber ab und zu kommt immer noch mal so ein Augenblick vorbeigehuscht wo ich mir direkt eine anmachen möchte..aber ich werd einen Teufel tun, die 4 geschafften Jahre wegzuschmeissen!
Und ich kenne mich...es bliebe nicht bei der Einen.

Aber Alex' Frage hat ja einen gewissen Charme..quarzen was das Zeug hält, weil...Krebs im Jenseits...eh schon gestorben....ha ha !
Booh, und auch endlich auf die Kalorien ge******

Geistlein...gutes Bier..also, wirklich GUTES...möglichst Craft oder aus einer Brauerei..ist nicht ! bitter.
Der Kutscher kennt den Weg

11

Sonntag, 7. Januar 2018, 22:09

Hallo Tina, daß ist ja toll daß Du das Köstritzer Kellerbier kennst. Ich habe mir mal paar Flaschen davon gekauft, vor Wochen, aber irgendwie, nee doch nicht so mein Ding.

Aber ich weiß daß Bier sowieso vom Faß anders schmeckt als aus der Flasche, und dann noch nach einer Radtour...

Oh ja, dann schmeckt es auf jeden Fall. Ich glaube das muß ich dieses Jahr auch mal wieder machen.

Nee, mach das ja nicht. Eine Zigarette und Du hängst wieder dran. Ich habe 20 Jahre nicht geraucht. Mit 19 aufgehört und mit 39 aus Dummdudelei auf Arbeit wieder angefangen. Erst nur gepafft, aber irgendwann kam wieder der erste Lungenzug.

Puh, erst einmal wurde mir schwindelig. Hätte ich doch damals nur das Ganze wieder gelassen, aber nein, die Erste ging, dann geht auch die Zweite, Dritte usw....

Also, bleib Rauchfrei, egal ob man drüben rauchen darf oder nicht, ohne ist immer besser und vielleicht schaffe ich es auch mal wieder.

12

Montag, 8. Januar 2018, 00:52

Moin ihr drei,

ich denke schon, dass man dort rauchen darf. Kann doch keinem mehr was passieren. Was die Brauerei angeht, so denke ich, dass es dort viele davon geben muss. So viele tote Brauer müssen doch auch dort ne Beschäftigung haben.

Also wird es dort richtig abwechslungsreich in dieser Hinsicht sein. Wein, Champagner und Whiskey wird es wahrscheinlich genau so oft geben. Denkt doch mal an die vielen Brenner, die schon das Zeitliche gesegnet haben.

So es ein Drüben wirklich gibt, könnte es sehr feuchtfröhlich werden. Ich denke, man sollte hier auch für Geister eine Alkoholkontrolle gegen Trunkenheit im "Bettlaken" einführen. Da wären wohl so ziemlich viele Geister ihre Spuklizenz verlieren.

Wie war das noch gleich? Gott würfelt nicht. Stimmt, aber er säuft. Nur so lassen sich manche seltsamen Dinge hienienen erklären.


mfg

Hank
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.
Der Mensch ist logisch, manchmal auch pathologisch (Werner Finck 1902 - 1978 )
Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden.
Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.
(Albert Einstein 1879 - 1955)
Wir könnten Menschen sein. Einst waren wir schon Kinder.
(Max Frisch 1911 - 1991)


13

Sonntag, 15. April 2018, 08:52

Hallo Tina, ich hätte jetzt echt gedacht dass du Österreichisches Bier trinkst, weil du ja von da kommst. Aber ich hab nix dagegen, und darf sowieso noch keinen Alkohol trinken.
Grüße, Florian

14

Sonntag, 15. April 2018, 09:39

Moin Florian,

Die österreichischen Biermarken, also Ottakringer, Schwechater...gibt es in D ja nicht zu kaufen, sonst hätte ich die in meiner Speisekammer stehen! :P

Allerdings mag ich frisches Bier eh hundert mal lieber, so dass ich inzwischen auch in Wien lieber in eine der Braugaststätten gehe - gibt nix Besseres als im Biergarten oder Innenhof mit nem frisch gezapften Bier in der Sonne zu sitzen!

Lieben Gruss von Tina
Der Kutscher kennt den Weg

15

Sonntag, 15. April 2018, 18:01

Moin Tina,

also so ein bleifreies Hefeweizen wäre natürlich optimal.

Kann ich mir inzwischen ja auch wieder mal leisten, da es mir ja auf den Geschmack ankommt. Und dieser erweckt in mir nicht mehr das Verlangen nach nem "potenten" Bier.

Also kann ich mit Fug und Recht so langesam behaupten, dass ich scheinbar das Gröbste in dieser Hinsicht hinter mich gebracht habe. Gibt es eigentlich auch bleifreies Köstritzer Schwarzbier?

Diese Frage richtet sich eigentlich mehr an Rose, aber wenn Du darüber etwas weiß, so lasse mich Deines Wissens teilhaftig werden.


mfg

Hank
Nicht begangene Taten ziehen einen verheerenden Mangel an Folgen nach sich.
Der Mensch ist logisch, manchmal auch pathologisch (Werner Finck 1902 - 1978 )
Viele Gedenkminuten könnten durch einige Denkminuten verhindert werden.
Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.
(Albert Einstein 1879 - 1955)
Wir könnten Menschen sein. Einst waren wir schon Kinder.
(Max Frisch 1911 - 1991)


Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher