Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 17. November 2012, 12:05

Säure-Basen-Gleichgewicht

Huhu liebe Fories

Seit anderthalb Jahren hat mich ja die Schulmedizin wieder am Wickel (gezwungenermassen), nachdem ich mich vorher viele Jahre lang im Bereich Alternativmedizin rumgetrieben habe.

Gestern erzählte einer unserer Ärzte im Zentrum eine Geschichte einer Patientin. Sie ist seit 2 Jahren arbeitsunfähig wegen extremen Gelenkschmerzen, vor allem in den Händen. Alles probiert, nix hat wirklich geholfen. Gestern war sie wieder bei ihm und erzählte, sie sei seit längerer Zeit schmerzfrei. Eine Naturheilpraktikerin hatte festgestellt, dass sie total übersäuert sei und ihr ein Pulver verordnet, um das wieder ins Gleichgewicht zu bringen, mit durchschlagendem Erfolg. Der Arzt meinte nur, das sei eine Dame, die ihr Handwerk verstehe, und die er auch mal seinen Patienten empfehlen könnte. Ich bin ja fast vom Stuhl gefallen :thumbup:

Säure-Basen-Ausgleich ist in der Alternativmedizin tatsächlich immer wieder ein Grundthema. Säurebildner Nummer eins ist Stress, dicht gefolgt von Kaffee, Fleisch, Zucker, Milch. Überrascht hat mich aber der schnelle, durchschlagende Erfolg, als das Säure-Basen-Gleichgewicht wieder im Lot war. War das bei Euch auch schon ein Thema, habt Ihr da auch Erfahrungen?

Lieben Gruss, Franziska
Erleuchtung erlangen wir nicht durch Begegnungen mit Lichtwesen, sondern durch das Akzeptieren unseres eigenen Schattens

2

Samstag, 17. November 2012, 13:06

Interessantes Thema. War nu nicht faul und hab da mal einen Link zu rausgesucht:

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/uebersaeuerung.html

Liebe Grüsse

Raja
Jeder von uns ist ein Gott. Jeder von uns ist allwissend. Wir müssen lediglich unser Bewusstsein öffnen, um unserer eigenen Weisheit zu lauschen. - buddistische Weisheit -

3

Samstag, 17. November 2012, 13:26

Hallo ihr Lieben :-)

Ich kenn das Thema beim Abnehmen. Wenn der Körper übersäuert ist, dann funktioniert die Gewichtsreduktion nicht so gut.
Auch zuviel Kohlensäurehaltiges Mineralwasser oder zuviel Früchtetee kann eine Übersäuerung herbeiführen.
Es gibt freiverkäufliches Basenpulver oder auch Tabletten, die man in so einem Fall in der Apotheke bekommt. Allerdings sollte man vorher schon beim Hausarzt testen, ob das nötig ist. Es gibt auch Urinteststreifen für zu Hause. Dazu muss man mehrmals täglich den Urin testen, um zu sehen, wie die Tageskuve verläuft.
Ich glaube, morgens sollte der Urin basisch sein und abends leicht sauer.

Hier sieht man so ein "Tagesprofil".
http://www.saeure-basenhaushalt.de/content/e4/

Liebe Grüße
We stopped looking for monsters under our bed when we realized they were inside of us.

(CSI)

4

Sonntag, 18. November 2012, 09:16

Ich kenn es ja überhaupt nicht. Hab ich heut das erste mal davon gehört. Sollte ich vielleicht auch mal meinem Arzt unter die Nase halten, weil er immer meint ich würde mir das einbilden, vom sprudelnden Mineralwasser immer Sodbrennen zu bekommen. Und jetzt wo ich das so gelesen habe, hab ich vielleicht das übel entdeckt.

Also ist es Thema auch zum abnehmen? Und inwiefern ungefähr?

Liebe Grüße Aiyna

5

Sonntag, 18. November 2012, 09:47

Liebe Ayna

Mit dem Sodbrennen hat es nichts zu tun. Es geht um die Übersäuerung des ganzen Systems. Der Körper scheidet dann auch vermehrt Säure über die Nieren aus, darum misst Du den pH Wert des Urins, um festzustellen, ob das ein Thema ist oder nicht.

Problem beim Abnehmen ist, dass in den Fettzellen auch ganz viele Toxine eingelagert sind, wie Schwermetalle, Pestizide und ähnliches. Wenn das Fett im Rahmen einer Abmagerungskur abgebaut wird, werden diese Sachen freigesetzt, deshalb kriegen z.B. auch viele Leute Kopfschmerzen vom Fasten. Um diesen Müll gut loswerden zu können, macht es Sinn, die Ausleitungsorgane wie Niere, Leber, Darm und evt Lunge möglichst schon vorher gut zum Laufen zu bringen. Du kannst Dir das vorstellen, wie wenn Du die Haustüre schön weit öffnest, BEVOR Du schwer beladen mit den Müllsäcken herkommst sie rauszutragen. Eine Übersäuerung behindert auch die Entgiftung des Körpers, darum macht es Sinn, das Thema während dem Abnehmen gut im Auge zu behalten.

Die Ausleitungsorgane stärken kannst Du z.B. mit Fussflexzonenmassage, Kräutertee, Homöopathie, Bioresonanz.

Lieben Gruss, Franziska
Erleuchtung erlangen wir nicht durch Begegnungen mit Lichtwesen, sondern durch das Akzeptieren unseres eigenen Schattens

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WüFlü« (18. November 2012, 12:35)


6

Sonntag, 18. November 2012, 11:05

Huhu :)

Ich hatte mal deutliches Übergewicht ;( , nachdem ich schwanger war und mit dem Rauchen aufgehört habe.
Ich hab dann gut was abgenommen und irgendwann gings nicht weiter. Bin dann frustriert zum Arzt, der meinte, ich soll mal meinen Säuren-Basen-Haushalt testen, und wenn ich übersäuert wäre, dann könnte man dem entgegenwirken. Also hab ich den Test über einen ganzen Tag durchgeführt und mit ihm die Ergebnisse besprochen. Er hat mir das Basenpulver empfohlen, und seit ich das ab und zu (je nach pH-Wert des Urins nehme), klappt es wieder sehr gut, bin fast fertig :)

Liebe Grüße :)
We stopped looking for monsters under our bed when we realized they were inside of us.

(CSI)

7

Donnerstag, 27. April 2017, 02:01

Ich glaube Sabine Wacker macht auch mit Säuren Base
Bitte die Pappe wechseln

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher